Hessen (dl) l Dank Zeugenhinweisen und rascher länderübergreifender Zusammenarbeit der Polizei konnten die Beamten am Mittwoch gegen 13.40 Uhr einen völlig betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr ziehen. Wie ein Beamter des Harzer Polizeireviers sagte, sei der Mann aus dem niedersächsischen Adendorf anderen Autofahrern wegen seiner Fahrweise aufgefallen. Nach verschiedenen Hinweisen sei der 56-jährige Mann wenig später auf einem Parkplatz der B 79 an der Landesgrenze bei Mattierzoll gestellt worden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 2,8 Promille. Nach der Blutprobenentnahme wurden der Führerschein sichergestellt und ein Verfahren eingeleitet.