Kinder und Jugendliche, die Mitglied der Jugendfeuerwehren in Halberstadt und Sargstedt sind, haben die "Jugendflamme Stufe1" abgelegt. 19Floriansjünger haben die Prüfungen mit Bravour gemeistert.

Halberstadt (tk) l Mit den Worten: "Ich bin so stolz auf Euch!" hat Sven Leistner den Prüfungstag der Jugendfeuerwehren aus Halberstadt und Sargstedt beendet. 19Kinder und Jugendliche hatten sich den Prüfungen für die "Jugendflamme1" gestellt - und auch zur Freude des Halberstädter Jugendfeuerwehrwarts allesamt gemeistert.

Die Nachwuchs-Feuerwehrleute waren an fünf Stationen in verschiedenen Themen in Theorie und Praxis geprüft worden, heißt es in der Mitteilung von Chris Buchhold. Der Halberstädter ist Mitglied der freiwilligen Feuerwehr und war zuvor selbst Jugendfeuerwehr-Mitglied, dort auch für die Bilddokumentation verantwortlich.

Zur den Prüfungsaufgaben an der von Florian Kuppermann, Halberstadts Vize-Jugendwart, betreuten Station "Erste Hilfe", gehörten das Absetzen eines Notrufes und das Beantworten von Fragen.

Im Rotationsprinzip ging es auf dem Geländer der Halberstädter Feuerwehr zu den nächsten Stationen, die von den Sargstedter Jugendwarten Manuela und Thorsten Bache vorbereitet wurden. Neben Fragen zum Thema "Technik" gehörte der praktische Prüfungsteil: das Setzen eines Standrohres. Das Einbinden von Gerätschaften durch Leinen und Knoten sowie das ordnungsgemäße Ausrollen von Schläuchen gehörten ebenfalls zu den Aufgaben. Auch die Längen und Durchmesser von Feuerwehrschläuchen wurden abgefragt.

Als es nach diesen Prüfungsaufgaben hieß, die letzte Station finde im Sportkeller statt, haben bei einigen Jugendlichen "bereits die ersten Schweißperlen auf der Stirn gestanden", berichtete Chris Buchold. Jedes aktive Feuerwehrmitglied müsse fit und gesund sein, deshalb galt es, auch einen sportlichen Teil zu absolvieren: Liegestütze, Fahrradfahren, auf dem Laufband laufen. Wie es in der Mitteilung der Jugendfeuerwehren heißt, werde all jenen Helfern gedankt, die an der Vor- und Nachbereitung beteiligt waren, ebenfalls den Sargstedter Jugendwarten, die gegrillt und für die Verpflegung der Prüflinge gesorgt haben.

Mit dem Überreichen der Urkunden und Abzeichen durch die Jugendwarte endete der erfolgreiche Prüfungstag. Die Wehrleiter aus Sargstedt und Halberstadt haben sich am Prüfungstag von der Arbeit der Jugendfeuerwehren und dem Wissen ihrer Mitglieder überzeugt, das sie sich in unzähligen Ausbildungsstunden angeeignet haben.www.jugendfeuerwehr-halberstadt.de

Bilder