Halberstadt (vs) l Ein positives Fazit des Tages der offenen Tür an der Halberstädter Diesterweg-Grundschule hat Jeannette Fromm gegenüber der Volksstimme im Namen des Lehrerkollegiums gezogen.

Fromm: "Dass man keine Bedenken haben muss, sein Kind in der Diesterweg-Schule einzuschulen, davon konnten sich am Eltern zukünftiger Lernanfänger überzeugen." Viele seien der Einladung gefolgt - trotz der "Horrormeldungen" zum Schulzustand im Internet - um sich ein eigenes Bild zu machen.

Neben persönlichen Gesprächen, die die Kollegen der Grundschule geführt haben, hätten sich die Besucher vor allem für das Grüne Klassenzimmer und ebenso für die Turnhalle interessiert, in der gerade eine Probe für "Drums alive" stattfand. Durchweg positiv, so berichtet Jeanette Fromm, überrascht waren die Gäste, beim Blick "in die liebevoll und individuell gestalteten Klassenräume". Viele Besucher seien davon überzeugt, dass an der Diesterweg-Schule trotz ihres nicht optimalen baulichen Zustandes eine angenehme Lernatmosphäre herrsche. Kinder haben zudem ihre ganz eigene Sicht auf die Dinge, so die Lehrerin. Ein Schüler der 2.Klasse, versprach seinem jüngeren Bruder: "Komm, ich zeige dir die schönste Schule der Welt!"

Bilder