Halberstadt l Kneiper im Ehrenamt - gibt es nicht? Doch, mitten in der Altstadt von Halberstadt. Vor elf Jahren haben Studierende der Hochschule Harz eine damals verwaiste Gaststätte übernommen und führen seitdem dort die 1. Studentenkneipe Halberstadts, das Café Canapé. Die befindet sich in einem alten Fachwerkhaus im Lichtengraben 15. Zwar immer wieder mit wechselnder Mannschaft, aber beständig.

Zum Team gehören derzeit 16 Studierende, berichten Melanie Barthel, Henrike Biebow und Max Fischer. Tagsüber wird an der Fachhochschule für die spätere berufliche Karriere gebüffelt, abends stehen sie ab 19 Uhr hinter dem Tresen und verwöhnen ihre Gäste - meist bis Mitternacht, am Wochenende auch länger. "Das Canapé ist gut besucht, es hat viele Stammgäste", so Max Fischer. Ein Erfolg, der sich nicht von allein eingestellt hat. Zumal das Projekt anfangs von vielen belächelt wurde. Mittlerweile ist das Haus in der Gastronomie-Szene Halberstadts etabliert. Melanie Barthels: "Ohne Unterstützung unseres Vermieters, der Halberstädter Wohnungsgesellschaft HaWoGe, wäre dies undenkbar."

Die Kneiper ehrenhalber überraschen ihre Gäste immer wieder mit kreativen Ideen, organisieren Konzerte, Partys und bringen Leben in die Altstadt. "Leider nicht immer problemlos", bedauern Melanie Barthel und Henrike Biebow. Gerade im Sommer, wenn die Gäste das tolle Ambiente der Altstadt unter freiem Himmel im Lichtengraben genießen wollen, beklagen sich Anwohner. Resultat: Nach 22 Uhr ist draußen Schluss. "Ein bisschen mehr Toleranz wäre schön", wünschen sich die drei Wirte. Sie und die anderen im Team lassen sich jedoch nicht entmutigen und überraschen immer wieder mit neuen Ideen und setzen auf Bewährtes.

Zu den Rennern gehört seit acht Jahren die Beach Party. Sand, Pool, Musik und junge Leute bringen ein besonderes Ambiente in den Lichtengraben. Dann bis weit nach 22 Uhr. Die nächste, die 8. Beach Party, steigt am Sonnabend, dem 5. Juli, ab 19 Uhr.

Bis dahin gibt es noch viel zu tun. Max Fischer: "Wir bekommen wieder 20 Tonnen Sand, der das Beach-Feeling in den Lichtengraben bringt." Der muss in schweißtreibender Handarbeit verteilt und danach wieder zusammengekehrt werden. "Helfer sind dazu willkommen." Ein Pool, in dem sich die Gäste abkühlen können, gehört natürlich dazu. "Und heiße Musik", so Melanie Barthel und Henrike Biebow.