Halberstadt (mig) l Die Namenssuche für das Alpaka-Baby im Halberstädter Tierpark beschäftigt die Leser der Volksstimme. Mehr als 30 Vorschläge, wie das kleine Tier heißen solle, gingen bei der Redaktion per Post, E-Mail und über das soziale Netzwerk Facebook in den vergangenen Tagen ein. Kreativ wurden die Leser dabei vor allem, wenn sie die südamerikanische Herkunft der Lamaartigen bei der Namensfindung berücksichtigten. Ein Vorschlag mit diesem Hintergrund war Abancay (gespr. ábantchai). Der Begriff stammt aus der Sprache der Quechua, südamerikanischer Ureinwohner, und bedeutet ewige Liebe. Auch andere Vorschläge für einen Namen des neugeborenen Wollelieferanten kommen aus dem Raum südlich des Panamakanals. Aragon, Amor oder Alfi könnte der Halberstädter Neuankömmling vielleicht heißen.

Einige Vorschläge doppelten sich. So ließen sich eine Volksstimme-Leserin und ein Leser von der Comicwelt beeinflussen und würden es gern sehen, wenn das kleine Alpaka Asterix genannt werden würde. Auch Artur wurde in verschiedenen Schreibweisen vorgeschlagen.

Häufig wurden auch Namen von ruhmreichen Männern für den kleinen Hengst vorgeschlagen. Der griechische und römische Gott des Lichts Apollo solle genauso für das Alpaka-Baby Pate stehen, wie der Hunnenkönig Attila oder der Physiker Albert Einstein.

Noch bis zum Ende der Woche können die Leser weitere Vorschläge einreichen. Dabei muss nur beachtet werden, dass der Name mit dem Buchstaben A beginnen muss. Dies war ein Wunsch vom stellvertretenden Tiergartenleiter Michael Bussenius, der damit herausstellen wollte, dass der kleine Hengst der erstgeborene Nachkömmling der Alpakas im Halberstädter Tiergarten ist. Dieses hatten ein paar Leser bei ihren Namensvorschlägen leider nicht beachtet.

Beim Tiergartenfest am 24. August wird das Alpaka-Baby von Michael Bussenius getauft. Auf welchen Namen wird noch nicht verraten. Auch wer Taufpate wird, bleibt vorerst ein Geheimnis.

Wenn auch Sie sich an der Namenssuche beteiligen wollen, schicken Sie ihre E-Mail an: redaktion.halberstadt@volksstimme.de, oder ihren Vorschlag per Post an Lokalredaktion Halberstadt, Westendorf 6, 38820 Halberstadt. Oder beteiligen Sie sich an der Umfrage auf der Facebook-Seite der Harzer Volksstimme.