Halberstadt l Es ist eine Veranstaltung im Jahr, die das Musikforum Halberstadt stemmt. Eine, die meist sehr gut besucht ist und bei vielen Menschen in und um Halberstadt einen festen Platz im Terminkalender hat - die Halberstädter Jazznacht. In diesem Jahr aber sind es zwei Veranstaltungen, die die kleine Schar Musikbegeisterter organisiert. Am 30. August bitten die Mitglieder des Musikforums zum Geburtstagskonzert.

In der Kultur- und Festscheune des Merino-Vereins Langenstein wird an die Gründung des Musikforums vor 15 Jahren erinnert. "Für uns ist das Anlass, mal zu zeigen, was wir in den vergangenen Jahren alles auf die Beine gestellt haben. Und vor allem, unseren Sponsoren zu danken", sagt Klaus Huch. Der Vereinsvorsitzende berichtet, dass das Sommerkonzert auf dem Schäferhof Langenstein "sponsoringfrei" ist. Man rechne deshalb durchaus mit einem Minus in der Vereinskasse, aber das sei es wert.

Neben dem Jubiläum sei ein zweiter Grund "Schuld" an der Abweichung von der Regel, dass das Musikforum nur einen Jazz-Abend im Jahr veranstaltet. "Wir müssen bei der Vorbereitung der Jazznacht meist mit mehreren Agenturen verhandeln. Diesmal war es so, dass gleich drei Anfragen positiv beschieden wurden. Weil zur Jazz-Nacht im April nur zwei Bands auftreten sollen, wir uns aber auch über die Zusage von Magnus Lindgren sehr gefreut haben, fassten wir den Entschluss, ein Sommerkonzert zu veranstalten."

Lindgren sei noch ein Geheimtipp in der skandinavischen Jazzszene. Deshalb könne sich der kleine Halberstädter Verein den Auftritt Lindgrens mit Band noch leisten. "Bald wird er in einer anderen Liga spielen", ist sich der Halberstädter sicher. Mit in Langenstein dabei ist Anna Christoffersson. Sie wird nicht den ganzen Abend singen, sondern zu bestimmten Songs mit auf die Bühne kommen, erklärt Klaus Huch. "Das ist etwas, worauf ich mich sehr freue, weil wir in den vergangenen Jahren sehr viele Sängerinnen präsentiert haben. Diesmal ist es eine schöne Mischung aus instrumentalen Stücken sowie Jazz- und Soul-Songs." Auch wenn das Konzert mit ebenso großem Aufwand verbunden ist wie die Vorbereitung der Jazznacht - die Halberstädter holen die Musiker zum Beispiel immer vom Flughafen ab - freue sich der Verein schon sehr auf den 30. August, 19.30 Uhr.

Karten im Salon Bergfeld Langenstein und in der Buchhandlung Schönherr