Der 24. August ist nicht mehr fern. Und damit das Tiergartenfest. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. In diesem Jahr gibt es wieder viele Unterstützer für das beliebte Fest.

Halberstadt l Es die 34. Auflage eines Festes, das für viele Halberstädter einfach ein Muss ist. Das Tiergartenteam ist zum elften Mal gemeinsam mit der Halberstädter Volksstimme dabei, ein buntes Programm auf die Beine zu stellen. Wobei natürlich zuallererst die tierischen Stars in den Vordergrund gestellt werden. In diesem Jahr steht das Fest nämlich unter dem Motto "Tiere und Menschen rücken zusammen".

Neben der beliebten Tierparade, bei der nicht nur Besonderheiten der Tiere, sondern auch viele Mitarbieter und ehrenamtliche Helfer der Einrichtung in den Spiegelsbergen vorgestellt werden, dürfen sich die Festgäste wieder auf eine Tiertaufe freuen. Dabei wird dann auch das Geheimnis um den Namen für das Alpaka-Fohlen gelüftet. Als "Prinz Namenlos" bezeichnen ihn ja derzeit noch die Mitarbeiter im Tiergarten.

Neben dem tierischen Programmteil sorgen Musik, Artistik und ein Showgast, der sich dem Werk von Helga Hahnemann verschrieben hat, für Abwechslung auf und vor der Bühne. Während das bunte programm um 14 Uhr startet, können sich besucher schon ab 11.30 Uhr auf Stände mit Bastel- Mal- und anderen Mitmachangeboten freuen. Doch dafür bedarf es Unterstützer, die sich auch finanziell an diesen Vorbereitungen beteiligen.

Ein treuer Partner ist die Harzer Volksbank. Deren Vorstandssprecher Hans-Heinrich Haase-Fricke freut sich bereits auf das Fest. Vor allen auf die leuchtenden Kinderaugen, wie er betont. "Es ist etwas sehr Schönes, Kinder herzlich lachen zu sehen, während Papageienshow und Tierparade präsentiert werden. Familien werden auch in diesem Jahr wieder einen angenehmen und amüsanten Tag im Tiergarten verbringen können, ist sich der Vorstandssprecher sicher und fügt an: "Schön, dass unsere Region solche wiederkehrenden Festivitäten für Jung und Alt bietet und wir als Harzer Volksbank zum Gelingen des Tiergartenfestes beitragen können."

Ein Gedanke, der auch Anja Keidel vom Steuerbüro Schuber und Partner bewegt. "Das Tiergartenfest in Halberstadt hat seit vielen Jahren Tradition. Es ist eine Bereicherung für die Region und zieht jährlich eine Vielzahl von Familien in seinen Bann. Das bunte Programm bietet gute und abwechslungsreiche Unterhaltung", sagt sie als Begründung für die Unterstützung des Festes. Und ihr Unternehmenspartner Erik Gebauer ergänzt: "Wir sehen den Tiergarten als eine bedeutende Einrichtung für die Stadt Halberstadt, die es ermöglicht, Kinder frühzeitig die Natur und hier insbesondere die Tierwelt näherzubringen." Im Rahmen des Gesamtensembles "Landschaftspark Spiegelsberge" nehme der Tierpark eine wichtige Stellung ein und sei als Ausflugsziel bei Groß und Klein sehr beliebt. Das Tiergartenfest unterstreiche jährlich die Bedeutung, die der Tiergarten für die Stadt Halberstadt und die nähere Umgebung habe, so Gebauer.

Ricarda Weitemeyer von Blankenburger Wiesenquell liebt selbst Tiere und hofft deshalb, dass mit der Unterstützung für das Fest nicht nur Kindern und Familien eine Freude bereitet wird. "Ich hoffe, dass auch die Tiere in der Einrichtung davon einen Nutzen haben, wenn viele Menschen mehr über ihre Lebensbedingungen erfahren und darüber, was artgerechte Haltung bedeutet."

Auf das Fest freut sich ebenfalls Thomas Helmuth. Als Regionalverlagsleiter der Volksstimme unterstützt er das beliebte Fest besonders gerne, weil es "immer wieder tierisch viel Spaß bereitet".

   

Bilder