Halberstadt l Auf ein buntes Programm dürfen sich auch in diesem Jahr die Besucher des Tiergartenfestes am morgigen Sonntag freuen. Denn es wird nicht nur tierisch zugehen bei diesem Fest, sondern auch humorvoll.

Dafür jedenfalls will Marika Born sorgen. Die Berlinerin hat es sich zur Aufgabe gemacht, das künstlerische Erbe von Helga Hahnemann zu bewahren. Auch in Halberstadt wird die Komödiantin die schönsten Lieder der von Millionen Fans gefeierten Helga Hahnemann neu aufleben lassen. Hahnemann, 1991 gestorben, war eine der beliebtesten Künstlerinnen der DDR-Zeit.

Musikalisch begleiten außerdem drei weitere Berliner den Nachmittag auf der Festbühne. Das Trio "Petit Palais" will dabei ebenso den deutschen Schlager würdigen wie auch internationale Hits erklingen lassen. "Die Drei bieten für jede Altersgruppe etwas und ihre unterhaltsame Bühnenshow lädt zum Mitsingen und Mitklatschen ein", sagt Wolfgang Buschner, der erneut die Bühnenshow moderieren wird.

Er ist seit vielen Jahren Partner des Tiergartenfestes und freut sich darauf, in Halberstadt wieder das Mikro zu nehmen und beim tierischen Sonntag in den Spiegelsbergen mitzuwirken.

Der Tag steht unter dem Motto "Mensch und Tier rücken zusammen", was durchaus wörtlich genommen werden darf. Wer Michael Bussenius kennt, der weiß, der Zooinspektor wird nicht nur bei der Tierparade ab 14 Uhr den Kontakt zwischen Mensch und Tier würdigen. Vorgestellt werden einige der tierischen Bewohner, aber auch ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter, die den Betrieb im Tiergarten aufrecht erhalten.

Bei der Papageienshow der Brüder Bussenius ist das Können der gefiederten Artisten nur eine der Attraktionen. Wenn die Aras im Publikum unterwegs sind, ist großes Hallo garantiert.

Eine der Hauptattraktionen zurzeit im Tiergarten ist das noch namenlose Alpaka-Fohlen. Der kleine Hengst wird am Sonntag endlich einen Namen erhalten. Volksstimme-Leser und Tiergartenbesucher hatten zahlreiche Vorschläge eingereicht, wie der Erstgeborene von Vater "Max" und Mutter "Pauline" heißen soll. Die Auswahl ist getroffen, morgen nun soll der kleine Alpaka-Hengst getauft werden. Auf einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben A. Auf welchen - das wird erst morgen enthüllt. Wie Michael Bussenius mitteilte, gibt es bereits Tierpaten für das wollige Fohlen.

Viel Zuneigung erlebt auch "Laila", das junge Kamelfohlen, das langsam an das Zusammensein mit seinen Eltern im Kamelgehege gewöhnt wird. Wie weit das gediehen ist, darüber wird der stellvertretende Tiergartenleiter sicher ebenfalls Auskunft geben.

Auf und vor der Bühne sind bei diesem mittlerweile schon 34. Tiergartenfest jedoch nicht nur tierische Artisten zu bestaunen. Mit Äquilibristik, Kraftakrobatik, Gleichgewichtskunst und Hula Hoop wollen die Show-Zwillinge Claudia und Carmen die Zuschauer in Erstaunen versetzen. Mit ihrer Artistik waren sie bereits europaweit unterwegs. Sie sind Mitwirkende bei Musicals und gern gesehene Gäste bei Shows verschiedener Fernsehsender.

Zum bunten Fest im Tiergarten gehören neben den Bühnenshows und der Tierparade natürlich Angebote für Kinder. Es wird also wieder nach Herzenslust gemalt, gebastelt und geschminkt. Die Stände werden wie gewohnt rund um das Bühnengelände zu finden sein. Die Besucher sollten also etwas Zeit mitbringen, um einen entspannten, anregenden und unterhaltsamen Nachmittag in der beliebten Einrichtung zu verbringen. Und natürlich sind alle gern gesehen, die sich auf dem Gelände umsehen und den Tieren einen Besuch abstatten.