Schlanstedt l Gleich zweimal in kurzer Zeit haben sich die Schützen von Schlanstedt dem Wettkampf gestellt. Bei den Vereinsmeisterschaften im Kleinkaliber hatte am Ende Norman Maier die ruhigste Hand und das sicherste Auge. In der Klasse liegend frei siegte er mit 582 Ringen. Mercedes Kornheiser war bei den Damen liegend frei ohne Konkurrenz und schoss 529 Ringe. Nicole Doerks siegte bei den Damen liegend aufgelegt mit 278 Ringen und Bernd Grundmann erreichte liegend aufgelegt 284 Ringe.

In der Seniorenklasse erreichte Dieter Hartung liegend aufgelegt 285 Ringe, Manfred Groß schoss stehend aufgelegt 282 Ringe. Kirsten Uhrland siegte mit 284 Ringen bei den Männern stehend aufgelegt. Mit der Pistole erreichte Sven Konopka 261 Ringe und Rüdiger Löpke mit dem Unterhebel insgesamt 252 Ringe.

Das Eulenpokalschießen wurde als Nachtschießen ausgerichtet. Dabei wird vorab eine Ringzahl ausgelost. In diesem Fall sei das die 46 gewesen, sagt Jürgen Pott. Diese Ringzahl haben vier Schützen erreicht, Manfred Groß, Silvia Köhler, Kirsten Uhrland und Jürgen Pott. Beim Stechen ging es dann mit nur einem einzigen Schuss um die Entscheidung und hier hatte Manfred Groß das nötige Quäntchen Glück. Er konnte aus den Händen des Vorjahressiegers Werner Ohrstedt den Eulenpokal entgegen nehmen.

Bilder