Halberstadt (cm) | Zwei junge Männer haben mit ihrer couragierten Leistung den sexuellen Missbrauch eines zehnjährigen Kindes unterbunden. Wie erst jetzt bekannt wurde, hatte ein 63-jähriger Mann bereits im August im Zug nach Halberstadt ein junges Mädchen sexuell belästigt. Dabei fasste er ihr unter das T-Shirt und bedrängte sie.

Die beiden Studenten Franz Wagner und Jan-Hendrik Ellmers saßen an diesem Nachmittag ebenfalls im Zug. Sie hatten mitbekommen, wie der später zugestiegene Mann sich zu dem allein reisenden Kind gesetzt hatte. Als die beiden Bremer die Tat mitbekamen, schritten sie sofort ein.

Sie rissen den Arm des 63-Jährigen von dem Mädchen fort und drängten ihn ab. Völlig überrascht von der Courage der beiden jungen Männer leistete der Täter keinerlei Widerstand. Sie hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Warum das Mädchen allein in dem Zug unterwegs war und was aus dem Täter wurde, erfahren Sie morgen in der Volksstimme.