Hessen l Sie können es doch nicht lassen. Die Hessener Senioren haben wieder zu einem Herbstfest eingeladen und ein langes Programm mit Sketchen, Musik und Tanz dafür vorbereitet. 90 Besucher, die auch aus Dardesheim, Deersheim, Halberstadt, Jerxheim, Osterwieck und Rohrsheim kamen, füllten den Saal in der "Weinschenke". Mit so vielen Gästen hatte niemand gerechnet, aber die Freude darüber war groß.

Als vor einem Jahr das Herbstfest über die Bühne ging, sollte es das letzte gewesen sein. Seniorenkreisleiterin Irene Franz wollte sich zurückziehen, und einen Nachfolger gab es nicht. Die Hessener Seniorengruppe war mit den Jahren arg geschrumpft, der Nachwuchs fehlte. Lediglich einige lose Zusammenkünfte waren noch geplant. Dann kam es aber doch anders. Irene Franz spannte sich nochmal vor, ließ sich für die Seniorennachmittage immer wieder etwas einfallen. Zu ihrer Freude kamen nun einige Jung-Rentner, so dass es um die 25 Leute sind, die sich an jedem zweiten Mittwoch im Monat um 14 Uhr in der "Weinschenke" treffen.

Und dann kam Käthe Kaiser auch noch mit dem Vorschlag, wieder ein Herbstfest auf die Beine zu stellen. Ideen für das Programm hatte sie genug, dank der Hessener Karnevalisten die dazu passenden Kostüme. Und so wirkten neben Käthe Kaiser und Irene Franz, Helga Wolf, Sigrid Große, Edith Bock, Christa Berkling, Margarethe Hoppmann, Ellen Mühling sowie an der Musikbox Britta Meyer mit.

Trotz des guten Zuspruchs wollen es die Hessener aber nicht übertreiben. Weihnachten werden sie sicher wieder eine schöne Feier haben, die früheren Karnevalsveranstaltungen wollen sie aber nicht wiederbeleben.

 

Bilder