Bühne (rsc/mhe) l Der Ablauf der vierten Unterrichtsstunde am Freitag in der Grundschule Bühne ist für die Kinder der Schuleingangsphase Tradition: In der Turnhalle findet die gemeinsame Musikstunde mit viel Bewegung in Form von Liedern und Tänzen statt. Gerade ist Angelika Rüstenberg dabei, den Kindern die Geschichte vom kleinen Kürbis zu erzählen, als sich leise die Tür öffnet. Birgit Kayser, schulfachliche Referentin im Landesschulamt, und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Osterwieck, Manfred Riecher, betreten den Raum. Da alle Kollegen außer Angelika Rüstenberg eingeweiht sind, kommen sie mit allen Kindern der Schule in die Turnhalle.

In einer kurzen Ansprache stellt sich Birgit Kayser vor und wendet sich dann an Angelika Rüstenberg: "Wer etwas geschafft hat, bekommt eine Urkunde, wie im Sport. Sie haben etwas geschafft. Dafür möchte ich ihnen heute die Berufungsurkunde zur Schulleiterin an der Grundschule Bühne überreichen und ihnen viel Erfolg und Kraft für diese Funktion wünschen." Manfred Riecher schließt sich den Glückwünschen an und überreicht ein Buchpräsent. Im Namen der Kollegen hofft Barbara Breustedt, dass die neue Leiterin wie in ihrem Garten auch in der Schule einen "grünen Daumen" hat und Vieles, was geplant ist, auch gelingt.

Sichtlich überrascht und gerührt dankt die Schulleiterin für die guten Wünsche und erinnert daran, dass alle mittun müssen, damit man sich in der Schule wohlfühlt und gut lernen kann. Die Überraschungsstunde beenden alle mit einem großen Kreis und dem Lied "Unsre Schule hat keine Segel".

Angelika Rüstenberg ist seit 30 Jahren im Schuldienst und arbeitet seit dem 1. August 1984 an der Grundschule Bühne. Hier gab es nur eine kurze Unterbrechung, als sie einige Jahre an der Sekundarschule in Lüttgenrode Kinder in der Förderstufe unterrichtete. Als Schulleiterin tritt sie die Nachfolge von Annegret Bollmann an, die im Sommer in den Ruhestand gegangen ist.

Ihre ersten Termine als Chefin hat sie bereits mit Bravour gemeistert: die Einschulung der Schulanfänger, die Organisation des Schulgarteneinsatzes und den Tag des Singens.