Halberstadt (im) l Eine kostenlose Sammlung von Baum- und Strauchschnitt wird in diesem Herbst wieder durch die Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR (enwi) angeboten.

Wie Unternehmenssprecherin Heide Wonneberg ankündigte, beginnt die Aktion am Sonnabend, 18. Oktober. Sie läuft bis Sonnabend, 15. November. Die konkreten Entsorgungstermine können dem Entsorgungskalender 2014 oder den Internetseiten der enwi unter www.enwi-hz.de entnommen werden.

Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Nordharz GmbH sammeln im Auftrag das Material ein, das bis 7 Uhr vor den Grundstücken am Straßenrand gebündelt oder in offenen Gefäßen bereitgelegt wird. Bei Rückfragen und Problemen sind die Beschäftigten von Montag bis Sonnabend jeweils telefonisch unter (0 39 41) 68 80 45 erreichbar.

Um eine ordnungsgemäße Abfuhr zu gewährleisten, so Heide Wonneberg weiter, gibt es einiges zu beachten. So wird ausschließlich Baum- und Strauchschnitt gesammelt. Sollten durch Bauvorhaben Einschränkungen für den Abtransport entstehen, muss der Grünschnitt an der nächsten befahrbaren Straße abgelegt werden. Um das Aufladen zu erleichtern, ist es notwendig, das Material vorher zu bündeln. Dazu sollten Naturfasern verwendet werden, denn Metall- und Plastikbänder können in der Kompostanlage nicht verrotten. Die Bündel dürfen bis zu 25 Kilogramm schwer und bis zu zwei Meter lang sowie die Äste bis zu 15 Zentimeter dick sein.

Für Kleinteile bietet die enwi 70-Liter-Papiersäcke zum Stückpreis von 50 Cent an. Die Vertriebsstellen sind ebenfalls im Entsorgungskalender und auf der Internetseite zu finden. Das Material kann aber auch in Körben, Wannen, Eimern und Kartons gelagert werden. Auf keinen Fall sollten Textil- oder Plastiksäcke sowie Regen- und Abfallbehälter benutzt werden. Bei einer eventuellen Verschmutzung muss die Übergabestelle nach der Abfuhr gereinigt werden.

Ergänzend zur Straßensammlung bietet das Unternehmen privaten Haushalten ganzjährig die Möglichkeit an, Baum- und Strauchschnitt bis maximal zwei Kubikmeter pro Tag und Anlieferung mit eigenen Fahrzeugen kostenfrei auf den acht Werkstoffhöfen im Harzkreis abzugeben.

Laut Heide Wonneberg wurde allen Kleingärtnern für den Herbst wieder angeboten, gratis Container zur Erfassung des Grünschnitts bereitzustellen. Besonders in Halberstadt und Blankenburg, für die ein ganzjähriges Brennverbot besteht, bestand eine starke Nachfrage. Insgesamt 136 Sparten im Kreis nutzten diesen Service.