Halberstadt l Die Halberstädter Feuerwehr kann auf eine 140-jährige Tradition zurückblicken. Das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer wurde jetzt mit einer erstmals von der Stadtverwaltung gestifteten Auszeichnung gewürdigt. Die Freiwillige Feuerwehr Halberstadt ist der "Verein des Jahres 2014".

"Viele Vereine leisten in der Stadt unschätzbare Dienste für die Gemeinschaft", sagte Oberbürgermeister Andreas Henke (Linke) am Sonnabend bei der Festveranstaltung im Rathaus. Ohne soziales Engagement und ohne freiwillige Feuerwehr seien viele Dienste im Bereich der Hilfeleistung und Rettung nicht abzusichern. "Das ist kein Freizeitspaß, das kostet Zeit und Kraft", so Henke. Es bedeute oft auch Entbehrungen und persönliches Risiko.

Erstmals sei beim "Ball der Vereine" über solch eine Auszeichnung diskutiert worden. Da die Stadtkasse kaum eine finanzielle Vereinsförderung zulässt, habe man sich in der Verwaltung entschlossen, einmal im Jahr eine solche Würdigung vorzunehmen - dank der Halberstadtwerke mit einem kleinen finanziellen Zuschuss verbunden.

Andreas Henke übergab im Beisein von Landkreis-Dezernatsleiter Bernhard Petzold die Urkunde an Ortswehrleiter Thomas Dittmer. Glückwünsche gab es dazu unter anderem von Fachbereichsleiter Michael Haase und Ordnungsausschussvorsitzendem Winfried Fricke. Grüße aus der Partnerstadt Wolfsburg überbrachte Stadtbrandmeister Helmut von Hausen. Danach konnten die ehrenamtlichen Helfer in fröhlicher Stimmung den festlichen Abend gemeinsam genießen.