Halberstadt (dl) l Ein 58 Jahre alter Mann hat am frühen Dienstagmorgen bei einem schweren Unfall in Halberstadt alle Schutzengel auf seiner Seite gehabt. Der Passatfahrer geriet laut Polizei gegen 5.10 Uhr in der Sternstraße (B 79) zunächst auf die Gegenfahrbahn und krachte anschließend ins Geländer der Holtemme-Brücke. Wie Polizeisprecher Andreas Bernhardt sagte, blieb der Fahrer trotz der schweren Kollision unverletzt. Die Unfallursache selbst sei bislang unklar, Alkohol habe laut Polizei keine Rolle gespielt.

Nicht nur am Passat des Mannes entstand hoher Sachschaden - die Polizei geht von einem Totalschaden aus - sondern auch am Brückengeländer. Teile der stählernen Brüstung hatten sich in der Nähe des Fahrersitzes regelrecht ins Auto gebohrt. Glücklicherweise war zum Zeitpunkt des Unglücks kein Passant auf dem Gehweg unterwegs. Drei Mitglieder der Halberstädter Feuerwehr waren im Einsatz, um das Brückengeländer abzuflexen und das Fahrzeug freizulegen. Wie schnell das Geländer repariert werden kann, ist noch offen.