Halberstadt (je) l Erfolgreich ist der Aufruf der Liebfrauengemeinde Halberstadt zur Gründung einer Flüchtlingshilfe verlaufen. Ehrenamtliche waren gesucht, die in den Abendstunden am Halberstädter Bahnhof ankommenden Flüchtlingen helfen, sicher zur Zentralen Aufnahmestelle (ZAst) in der Friedrich-List-Straße zu kommen. Die Frauen und Männer des ehrenamtlichen Dienstes sollen den Kontakt zu den Flüchtlingen aufnehmen und sie bei der Nutzung der Taxis unterstützen.

"Immerhin hat sich die Zahl der Interessenten nach dem Erscheinen des Volksstimme-Artikels verdoppelt", sagt Reinhard Beck von der Liebfrauengemeinde. 16 Frauen und Männer sind es bislang, die am Bahnhof Flüchtlinge zu den Taxis begleiten wollen. "Wir fangen am 11.November an. Zunächst sind noch nicht alle Wochentage im Dienstplan besetzt, aber das Interesse und die Bereitschaft sind groß", berichtet Reinhard Beck auf Volksstimme-Nachfrage.