Halberstadt richtet die Tagung des Landestourismusverbandes aus. Die Stadt gehört auch zu den zehn Nominierten für den Tourismuspreis 2014.

Halberstadt l Tourismusfachleute aus ganz Sachsen-Anhalt sind morgen zu Gast in der "Villa Heine" Halberstadts. Tagsüber geht es um Fragen von Qualitätssicherung und die Rolle der Mitarbeitermotivation in der Branche, am Abend wird der Tourismuspreis 2014 verliehen. Die Wettbewerbsbeiträge stehen diesmal unter dem Motto "Vorreiter". Nominiert für den Preis ist auch Halberstadt.

"Wir haben uns mit unserer Halberstadt-App beworben", berichtet Christiane Strohschneider. Die Tourismuschefin der Stadt erlebt immer wieder, dass dieses Angebot für Smartphones sowohl in der Tourismusbranche als auch bei anderen Kommunen als sehr gutes Beispiel dafür gelobt wird, wie eine Stadt die neuen Medien nutzen kann, um Gäste auf sich aufmerksam zu machen oder ihnen sowohl die Buchung von Unterkünften als auch Hinweise auf Veranstaltungen und anderes erleichtern kann. "Diese mobilen Anwendungen des Internets spielen eine zunehmende Rolle in unserer Branche", sagt Strohschneider. "Darum ist es wichtig, dass diese Internetauftritte immer aktuell sind und gut betreut werden, das kann ich von unserer Stadtseite mit Fug und Recht sagen."

Die Ausrichtung des Tourismustages in Halberstadt ist aber nur ein Thema, dem sich die Mitarbeiter der Halberstadt-Information in diesen Tagen widmen. "Auf die Schnelle" ist ein Faltblatt entworfen worden, um auf die Weihnachtsmärkte in Halberstadt und Umgebung inklusive Weihnachtshöfe aufmerksam zu machen. "Weihnachten kann für Halberstadt ein wirklich lohnendes Thema werden, um mehr Gäste in unsere schöne Stadt zu lotsen", sagt Strohschneider und erklärt auch, warum.

Im vergangenen Jahr habe die Stadt gemeinsam mit dem Fremdenverkehrsverband der Region das erste Mal in einem überregionalen Veranstaltungsmagazin namens "Wintertraum" geworben. In dem Hochglanzmagazin finden sich Hinweise auf Weihnachtsmärkte und Winterangebote in ganz Deutschland. "Das neue Magazin ist seit gut einem Monat auf dem Markt und wir haben bereits 120 Anfragen in dieser kurzen Zeit erhalten, in denen uns Gäste um genauere Informationen bitten", sagt Strohschneider. Den Interessenten seien nun der erst aufgrund dieser Nachfragen entworfene Flyer und die Imagebroschüre der Stadt zugeschickt worden.

"In dem Faltblatt werben wir für die Weihnachtshöfe in Halberstadt, aber auch für solche schönen Veranstaltungen wie das Lichterfest auf der Wasserburg Zilly, den Christkindlmarkt in Langenstein, den Kunsthandwerkermarkt im Schäfers Hof Osterwieck und vieles mehr. Außerdem haben wir Veranstaltungen rund ums Weihnachtsfest darin aufgeführt." Für Reiseveranstalter allerdings komme dies zu spät. "Um Gäste per Bus nach ,Halberstadt, das Weihnachtstor zum Harz` zu locken, müssen wir schon auf der ITB im März oder spätestens im Mai auf der RDA in Köln mit ausführlicherem Material aufwarten", so Strohschneider. Wenn das klappt, sagt sie überzeugt, werde sich das im Jahr 2015 auch sicher in den Gästezahlen der Stadt niederschlagen.