Virtuell alles Wissenswerte über Halberstadt erkunden - mit der Halberstadt-App ist das möglich. Vor drei Jahren gestartet, erfreut sich das Portal großer Beliebtheit.

Halberstadt l Halberstadt im Taschenformat - mit dieser Idee gehören die Halberstädter auf dem stetig wachsenden App-Markt zu den Pionieren in Sachsen-Anhalt. Vor drei Jahren sind für die Halberstadt-App im Rathaus die Weichen gestellt worden.

"Die Resonanz auf die App ist sehr gut", informiert Ute Huch, Sprecherin der Stadtverwaltung, gestern auf Volksstimme-Nachfrage. "Bisher ist die App 1000-Mal (Plus) heruntergeladen worden." Hinter dem Plus steht die unbekannte Zahl der Weitergabe des Downloads der App, die bei bis zu 5000 liegen, aber nicht nachgewiesen werden kann, so Ute Huch.

"Ihr Tor zum Harz Halberstadt" und ein Blick in die gute Stube Halberstadts, dem Domplatz, so begrüßt die App ihre Nutzer, wenn sie vorher in wenigen Schritten auf ein Smartphone installiert worden ist. Ein Kinderspiel, selbst für Smartphone-Neulinge.

"Bisher ist die App 1000-Mal (Plus) heruntergeladen worden."

Ute Huch, Sprecherin der Stadtverwaltung

Genau so spielerisch erschließt sich für die Nutzer die facettenreiche Stadt. Eine Informationsflut, allerdings wohl geordnet und längst nicht nur für die interessant, die das bunte und abwechslungsreiche Kulturangebot mit Kirchen, Museen, Theater, Landschaftspark Spiegelsberge, Höhlenwohnungen Langenstein, Tiergarten oder das auf 639 Jahre angelegte Cage-Orgelprojekt und vieles mehr nutzen möchten. Allein unter der Rubrik Veranstaltungen finden sich 193 Hinweise.

Die Halberstadt App ist mehr. Sie vernetzt praktisch die gesamte Stadt, besser gesagt das was sie ausmacht, mit denen, die Halberstadt erkunden wollen - unter den Schlagzeilen Tourismus, Übernachten, Barrierefrei, Kultur Freizeit, News, Essen Trinken, Einkaufen, Wirtschaft, Bau und Handwerk, Dienstleistungen Bildung und, und und ... Die App ist das virtuelle Tor Halberstadts. Nicht nur für Nicht-Halberstädter. Fast keine Frage bleibt unbeantwortet. Gäste der Stadt können sich vor ihrem Besuch unter anderem über die Sehenswürdigkeiten, kulinarische Höhepunkte, Veranstaltungen und Unterkünfte in Halberstadt nicht nur informieren, sondern auch direkt mit der App buchen.

Die mobile Bürgerauskunft gibt Infos zu Öffnungszeiten und Zuständigkeiten der Ämter, Formulare sind einzusehen und können ausgefüllt werden. Online kann sogar auf Missstände in der Stadt hingewiesen werden. Man benötigt nur ein Smartphone mit der HalberStadt-App. Mit dem Telefon ein Foto schießen, Name und Adresse eingeben, die Geodaten über den Standort werden automatisch mit an die Stadtverwaltung übermittelt.

Nichts ist so gut, dass es nicht verbessert werden kann. Das gilt auch für die Halberstadt-App. Mit einem neuen Layout und dem Thema Barrierefreiheit in Halberstadt hat es Anfang des Jahres einen App-ReLaunch gegeben, der im März bei der Ce BIT in Hannover vorgestellt und gestartet worden ist.

Gestern Abend ist die Halberstadt-App auf dem Landes-Tourismustag mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Bericht auf Seite 14.