Die beiden Schülerfirmen des Osterwiecker Fallstein-Gymnasiums sind mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet worden.

Osterwieck l Einen besonderen Rahmen für die Ehrung bot das Osterwiecker Wirtschaftsforum, das am Montagabend in der Aula der Schule stattfand. Die anwesenden Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU), Landrat Martin Skiebe (CDU) und Bürgermeisterin Ingeborg Wagenführ (Buko) gehörten zu den Gratulanten der jungen Mitarbeiter der Schülerfirmen "Phodio" und "Häppchen".

Beide existieren schon seit 2003 bzw. 2005 und damit über mehrere Schülergenerationen. Beide waren auch in die Organisation des Osterwiecker Wirtschaftsforums eingebunden. "Häppchen" lieferte sprichwörtlich die Häppchen, übernahm also die Versorgung der etwa hundert Gäste des Abends. "Phodio" kümmerte sich um die Lautsprechertechnik.

139 Schülerfirmen gibt es in Sachsen-Anhalt, berichtete Jana Denke. Sie arbeitet in Magdeburg in der Landeskoordinierungsstelle für Schülerfirmen, die das Projekt "Gründerkids" betreut. Denke überreichte an die Geschäftsführerinnen Maria Haas (Phodio) und Marlena Lindauer (Häppchen) die Qualitätssiegel.

Die Schülerfirmen, so Denke, sollen "ticken wie richtige Unternehmen - und möglichst kein Minus machen". Für die beiden Osterwiecker Firmen hob sie hervor, dass diese mit Kooperationspartnern aus der Wirtschaft zusammenarbeiten.