Halberstadt (sc) l Die Halberstädter Christdemokraten schicken Daniel Szarata in den Landtagswahlkampf 2016. Wie CDU-Kreisgeschäftsführer Marcus Weise am Dienstag mitteilte, haben die Parteien im Land Sachsen-Anhalt seit Mitte Dezember die Möglichkeit, ihre Kandidaten für die in gut 15 Monaten anstehenden Landtagswahlen zu nominieren.

Für den Wahlbereich Halberstadt, der neben der Kernstadt mit ihren Ortsteilen auch den Huy, die Stadt Schwanebeck und Groß Quenstedt umfasst, schlägt der CDU-Ortsvorstand Halberstadt einstimmig Daniel Szarata als zu nominierenden Kandidaten vor.

"Ich freue mich, dass der Ortsvorstand Halberstadt hinter mir steht und mich als Kandidaten offiziell vorgeschlagen hat", sagte Daniel Szarata, der seit Jahren als Stadtrat tätig ist und seit Sommer 2014 der CDU-Fraktion im Rat vorsteht.

Der 32-Jährige habe durch einen engagierten Oberbürgermeisterwahlkampf auf sich aufmerksam gemacht und sei als Mitinitiator des Weihnachtshofes auf dem Domplatz in Erscheinung getreten, heißt es in der Mitteilung der Kreisgeschäftsstelle weiter.

Auf die Frage, ob eine Kandidatur zum Landtag eine Art Flucht aus Halberstadt sei, habe Daniel Szarata entschieden geantwortet: "Nein, ganz im Gegenteil. Ein eventuelles Landtagsmandat bietet mir die Möglichkeit, mich intensiv auf Landesebene für meine Heimatstadt und den umliegenden Wahlbereich einzusetzen. Diese Chance würde ich gerne nutzen."

Seit 1998 ist Frauke Weiß als CDU-Landtagsabgeordnete für die Region tätig. Die Halberstädterin ist seit 1972 Mitglied der CDU, seit 1974 im Stadtparlament aktiv und seit 2007 Kreistagsabgeordnete.