Blankenburg (jmü) l Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei haben sich am Montagmorgen zwei Männer mit einem BMW in Blankenburg geliefert. Wie das Harzrevier in Halberstadt mitteilte, waren die beiden kurz nach 9 Uhr in der Oesig in Richtung Heimburg unterwegs, als Beamte feststellten, dass an dem Wagen gestohlene Nummernschilder angebracht waren. Als sie das Auto kontrollieren wollten, fuhren die Verdächtigen - ein 26 und ein 29 Jahre alter Halberstädter - mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Heimburg und weiter auf einem Feldweg in Richtung einer dort befindlichen Brücke der Bundesstraße 6. Wie die Polizei weiter mitteilte, lenkten die Flüchtenden das Auto rechts neben die Brücke und stürzten etwa 40 Meter einen Hang hinab. "Das Fahrzeug kam auf den Rädern zum Stehen. Die beiden Tatverdächtigen traten scheinbar unverletzt die weitere Flucht zu Fuß an", schilderten die Beamten das Geschehen. Durch weitere Polizisten wurden die Männer schließlich am Blankenburger Hundeplatz gestellt. Dabei hätten sich beide nicht ordnungsgemäß ausweisen können. Der Fahrer habe zudem erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden.

Laut Polizei sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. "Er wird geprüft, ob und welche Straftaten die beiden begangen haben könnten. Beide sind der Polizei als Straftäter bekannt", so Polizeisprecher Peter Pogunke.