Mehr als 250 Gäste sind der Einladung zum Neujahrsempfang der Stadt Halberstadt gefolgt. Nach dem offiziellen Teil kamen die Gäste ins Gespräch.

Halberstadt l Gedeckte Töne dominierten am Donnerstagabend die Kleiderordnung, nur vereinzelt trauten sich Frauen, kräftige Farben zu tragen. Die Männer sorgten unter den dunklen Sakkos mit orangefarbenen, blauen, rosa und hellgelben Hemden für optische Auflockerung. Locker war hingegen die Atmosphäre. Nach den Reden von Ratspräsident Volker Bürger und Oberbürgermeister Andreas Henke sowie den Dankesworten von Gleimhauschefin Ute Pott, die anlässlich des Hilariusmahls mit dem "Silbernen Roland" geehrt worden war, stürmten die Gäste das Büffet und tauschten sich angeregt über Stadtentwicklung, Landes- und Bundespolitik ebenso aus wie über das Weltgeschehen oder auch über Privates.

Um die leibliche Stärkung der Festgäste kümmerten sich neben Anja Rönicke und Elke Grätner von der Halberstädter Würstchenfabrik, die 800 Wiener, fünf Kilo Senf und zahlreiche Baguette-Stangen bereithielten, das Gastroteam vom Freizeit- und Sportzentrum. Gemeinsam mit Chef Mario Schlenkermann waren Thomas Hinze, Nicole Hornig-Hulla, Yvonne Brandt, Laura Heßler, Alexandra Schrader, Julia Lorek und Romy Lehmann am Start. Mit Canapés und belegten Brötchen ergänzten sie den Würstchenimbiss. Seit 7 Uhr früh waren sie schon mit den Vorbereitungen beschäftigt, berichtete Mario Schlenkermann. Gereicht wurde zudem Kaffee und Kuchen.

Auch für die Getränke war das FSZ-Team zuständig Am Freitagfrüh konnte Mario Schlenkermann auch sagen, wieviel getrunken wurde bei dem diesjährigen Neujahrsempfang: 240 Flaschen Bier, 36 Flaschen Sekt, 18 Flaschen Wein, 48 Liter-Flaschen Wasser und 50 Flaschen Orangen- und Apfelsaft.

Finanziert wird der Empfang zum Teil von den Beiträgen der Gäste, die pro Person 15 Euro entrichteten. Außerdem sorgen Sponsoren wie die Harzsparkasse für das festliche Ambiente des Empfangs.

Vorbereitet wurde dieser erneut von dem Mitarbeiterstab aus Ratsbüro und Abteilung Gemeindeangelegenheiten/Wahlen der Stadtverwaltung: Katja Klein, Carolin Timplan, Sina Fahland, Nicky Daniel, Timo Günther, Thomas Fahldieck und Christoph Niens. Als Sanitäter waren Michael Bresch und Michael Jochim von der DLRG-Ortsgruppe im Einsatz, die Brandwache übernahm Tobias Beyer von der hauptberuflichen Wachbereitschaft.

Die Volksstimme wollte von einigen der Gäste wissen: Was muss sich 2015 in Halberstadt ändern?

   

Bilder