Quedlinburg (dl) l Nach einem Raubüberfall am Montagabend in Quedlinburg sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten Täter, der mit einem Fahrrad flüchten konnte. Wie Peter Wöde vom Lagezentrum in Halberstadt am Abend sagte, überraschte der maskierte Mann gegen 18 Uhr die Verkäuferin eines Zeitschriftenkiosks am Quedlinburger Bahnhof. Nach Angaben des Opfers lauerte der mit einer Pistole bewaffnete Täter der 53-Jährigen am Hinterausgang auf und erpresste die gesamten Tageseinnahmen in bislang unbekannter Höhe, die er in einem weißen Plastikbeutel verstaute. Anschließend, so der Hauptkommissar, sei der Mann mit einem Rad über das Bahnhofsgelände geflüchtet.

Das Opfer, das einen Schock erlitt, beschreibt den Täter als etwa 1,80 Meter großen Mann, der eine grüne Wollmütze mit eingearbeiteten Sehschlitzen trug. Ferner war er mit einem blauen Pullover und einer hellen Hose bekleidet.

Zeugenhinweise bitte unter Telefon 0 39 41/67 41 93.