Elbingerode (bfa) l Die Stadt Oberharz am Brocken hat das Prädikat als Staatlich anerkannter Erholungsort verliehen bekommen. Stadtchef Frank Damsch (SPD, im Bild rechts) nahm die Urkunde dafür von Landeswirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) in einer Feierstunde am Sitz der Oberharzstadt entgegen. Der Titel gilt für neun der insgesamt zehn Oberharzortsteile von Stiege bis Elend. Ausgenommen ist lediglich Hasselfelde, das den Status als Luftkurort bis 2012 weiter führt.

Die Zuerkennung des Prädikats setzte zahlreiche Aktionen zur Sicherung der Attraktivität der Ort voraus. Der Status gilt als Imagefaktor und Gütezeichen im touristischen Marketing.