Quedlinburg/Westerhausen l Polizei und Staatsanwaltschaft haben einen offenbar dicken Fisch aus dem Verkehr gezogen. Wie Polizeisprecher Uwe Becker am Freitag mitteilte, konnten Fahnder am Donnerstagnachmittag im Thalenser Ortsteil Westerhausen einen seit längerer Zeit gesuchten 39 Jahre alten Mann aus Quedlinburg festnehmen. "Gegen den Mann wird aktuell wegen insgesamt 30 in ganz Deutschland begangenen Fahrzeugdiebstählen ermittelt", sagte Becker.

Die Polizeibeamten waren dem Quedlinburger bereits seit längerem auf den Fersen, um einen von der Staatsanwaltschaft Halberstadt beantragten und vom Amtsgericht Wernigerode erlassenen Haftbefehl zu vollstrecken. Als sie am Donnerstag in Westerhausen zugreifen wollten, versuchte der Mann zunächst zu flüchten. Erfolglos, wie Polizeisprecher Becker sagte. Die Fahnder konnten nicht nur den Fluchtversuch vereiteln, sondern darüber hinaus zwei gestohlene Fahrzeuge sicherstellen. Neben einem im Jahr 2014 im Landkreis Osterode/Harz entwendeten VW Touran auch einen BMW X 6.

Letzterer war laut Polizei erst einen Tag zuvor aus einem Autohaus im Landkreis Mansfeld-Südharz entwendet worden und entpuppte sich bei der Durchsuchung quasi als "Dienstwagen" eines passionierten Autodiebs: "In dem BMW, an dem entwendete Kennzeichen angebracht waren, fanden unsere Beamten mehrere Kennzeichentafeln sowie Fahrzeugbriefe und Fahrzeugschlüssel, die möglicherweise aus weiteren Diebstahlshandlungen stammen", sagte der Polizeihauptkommissar. Beide Fahrzeuge würden gegenwärtig kriminaltechnisch untersucht, um mögliche weitere Spuren und Beweise zu sichern.

Der bestehende Haftbefehl gegen den 39-Jährigen sei vollstreckt und der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden.