Halberstadt (dku) | Der Reinerlös der diesjährigen 17. Europa-Gala am 21. März im Festsaal des Hotels "Villa Heine" soll an den Verein für krebskranke Kinder Harz gehen. Das teilte der Vorstand des organisierenden Euro-Clubs Harz mit.

Die Veranstalter hoffen, dass neben den Ballkosten zusätzliche Spendengelder, unter anderem durch die Tombola, für den guten Zweck zusammenkommen. Bei diesem Ball dreht sich alles um das Thema Schweden. "Dazu konnten wir den schwedischen Sänger Harpo gewinnen, der mit seinem Lied Moviestar berühmt wurde", sagte Dr. Horst Schnellhardt, Vorsitzender des Euro-Clubs Harz. Außerdem wird der Leipziger Nachwuchskünstler Richey Istel dabei sein, der 2013 als 14-Jähriger erstmals zur Gala nach Halberstadt kam. "Die Gruppe Wappenhans spielt zum Tanz. Gespannt dürfen alle Gäste auf die schwedischen Spezialitäten am Büfett sein. "Wir wollen mit dieser 17. Veranstaltung der Reihe die Facetten eines weiteren EU-Mitgliedsland vorstellen", betonte Schnellhardt. Im Eintrittspreis ist das Programm, Musik und Tanz sowie das Buffett enthalten.

Wer Interesse an der Veranstaltung hat und noch keine Einladungen erhalten hat, kann sich kurzfristig an den Vereinsvorsitzenden Dr. Horst Schnellhardt unter Telefon (0 39 41) 2 47 83, Fax 2 75 10 oder E-Mail dr.schnellhardt@t-online.de wenden.