Halberstadt l Der Halberstädter Kammermusikverein ehrt am Sonntag, dem 22. März, um 18 Uhr im Rahmen eines festlichen Konzertes seinen langjährigen Vorsitzenden Hans-Ulrich Sauer. Er war es, der die Kammermusikreihe "Stunde der Musik" 1969 gegründet hat und sie bis 2014 - mit einer kurzen Unterbrechung - geleitet hat. Er war der Motor, der es vollbracht hat, die "Stunde der Musik" in die neue Zeit - vor allem mit ihren veränderten finanziellen Bedingungen - hineinzuführen. Und das, ohne die Kammermusikreihe unterbrechen zu müssen. Die "Stunde der Musik", die zu den kulturellen Errungenschaften in der ehemaligen DDR zählte, hörte nach der Wende reihenweise in den Städten und Gemeinden auf zu existieren. Nicht aber in Halberstadt: Dank eines Mannes, der sich Verbündete holte, um den Verein zu gründen.

Viele haben geholfen: die Stadt Halberstadt, der Vorstand und die Mitglieder des neuen Vereins. Ohne Sponsoren ging es auch nicht. Wie sollten sonst die Gagen der Künstler bezahlt werden?

Ein Steinway-Flügel musste für die Konzerte im Rathaussaal angeschafft werden, denn Kammermusik ohne einen ordentlichen Flügel als Solo- oder Begleitinstrument funktioniert nicht. So sind es 45 Jahre geworden (1969-2014), in denen Hans-Ulrich Sauer dieses Ehrenamt ausgeübt und viele hervorragende Künstler verpflichtet hat. So wäre es an dieser Stelle ungerecht, den Versuch zu unternehmen und die Künstler von Weltrang zu nennen, die in Halberstadt gespielt haben, denn auch die Leistungen aller anderen Solisten standen und stehen noch heute auf einem unglaublich hohen Niveau.

Hans-Ulrich Sauer hat sich als musikalischen Rahmen der Veranstaltung das Trio Testore gewünscht. Spätestens seit Erscheinen der Gesamteinspielung der Klaviertrios von Johannes Brahms (SACD Audite), die weltweit für Furore sorgte, ist das Trio Testore zu einem Begriff in der Musikwelt geworden. Bekannt für die Intensität und Originalität seiner Interpretationen, wird es als ein außergewöhnliches Ensemble von den Medien und dem Fachpublikum hochgelobt.

Neben seiner regen Konzerttätigkeit auf internationalen Bühnen hat das Trio Testore zum 10-jährigen Jubiläum 2011 sein eigenes Kammermusikfestival "Mai Klassik" in Alsdorf (Aachen) ins Leben gerufen. Seitdem wird dieses jährlich stattfindende Festival vom Publikum mit enthusiastischer Resonanz gefeiert. Die ungewöhnlich inspirierende Moderation durch das gesamte Festival, wie auch in anderen Konzerten, lässt eine besondere Atmosphäre und Nähe zum Publikum entstehen.