Halberstadt (we) l "Literarische und historische Zeugnisse zum Krieg" werden am Mittwoch, 8. April, beim "Neuen Familienkundlichen Abend" im Gleimhaus vorgestellt. Die Werke werden von Gleimhaus-Direktorin Ute Pott und dem Vorsitzenden des Förderkreises des Gleimhauses, Udo Mammen, präsentiert. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Dokumente schlagen den Bogen vom Dreißigjährigen Krieg bis zu den Kriegsschauplätzen der Gegenwart. Im Zentrum stehen Texte zum Luftangriff auf Halberstadt. Literarische Texte (u. a. von Johann Wilhelm Ludwig Gleim und Alexander Kluge) werden ergänzt durch Sach- und Erinnerungstexte. Diese zeigen Auswirkungen des Krieges auf die Menschen und stellen die Frage nach Möglichkeiten des Friedens. Die Lesung steht im Rahmen des Programms zum 70. Jahrestag des Luftangriffs.