Von Sandra Reulecke

Langenstein l Das Dorf Langenstein ist bekannt für sein Freibad, für Höhlenwohnungen und nach diesem Wochenende für Festivals. Erstmals werden Anhänger der Elektro-/Wave-/Gotik-Musik-Szene am Freitag, 10. April, und Sonnabend, 11. April, in den Halberstädter Ortsteil eingeladen. Mit Bands wie Apoptygma Berzerk, Diary Of Dreams, Hocico, Tyske Ludder, Torul, Eklipse und HarmJoy geht es für sie unter die Erde. Denn die Veranstaltung findet in der Sandsteinhöhle statt. Organisator des "Kasematten Festivals" ist Holger Troisch. Erfahrungen mit Musik-Events hat der Leipziger: Unter seiner Federführung findet in diesem Jahr bereits das zehnte "NCN - Nocturnal Culture Night Festival" in Deutzen bei Leipzig statt.

Wieso verschlägt es den Veranstalter ausgerechnet nach Langenstein? "Purer Zufall", gesteht Troitsch. Auf der Suche nach neuen Locations ist er im Internet auf die Sandsteinhöhle gestoßen. "Ich habe gesehen, dass dort Techno-Partys stattgefunden haben und dachte, dass die Höhle auch für unsere Zwecke was wäre." "Schwarze Musik" und Höhlen - das passe einfach perfekt zusammen.

Gleichzeitig berge der Veranstaltungsort Herausforderungen und sei mit einer Halle nicht vergleichbar. So müsse vor Ort getestet und optimiert werden, welche Beleuchtung sinnvoll ist und wie Kabel verlegt werden können. Und die Besucherzahl ist strikt begrenzt - auf 1000 Leute. "Das ist auch gut so. So hat die Veranstaltung einen exklusiven Charakter", sagt Troitsch.

Der Kartenvorverkauf sei bislang sehr erfolgreich gewesen. Buchungen aus Hamburg, Berlin und sogar Österreich wurden registriert. "Für Kurz-entschlossene gibt es noch Karten an der Abendkasse", sagt der Veranstalter. Einlass ist am Freitag ab 18 Uhr, am Sonnabend wird ab 15 Uhr gefeiert und getanzt. Für das Festival ist auch ein Rahmenprogramm samt Aftershowparty geplant.

Wenn die Premiere Erfolg hat, soll es nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben, verspricht Holger Troitsch.

Mehr Infos auf der Facebook-Seite: http://on.fb.me/1Cu3rhR