Halberstadt (sc) l Die Osterfeiertage waren für die Feuerwehrkameraden im Stadtgebiet nicht nur durch die Einsätze an den Osterfeuern geprägt. So hatte am Morgen des Gründonnerstags bereits ein Brand in einem Fahrradgeschäft 20 Kameraden aus Halberstadt und Langenstein einen Einsatz beschert.

Batteriesätze eines E-Bikes hatten einen Schwelbrand im Lager des Ladens Am Breiten Tor ausgelöst, der zu einer starken Rauchentwicklung geführt hatte, aber schnell gelöscht werden konnte, wie Einsatzleiter Bodo Fuckert informierte. Die Feuerwehr lüftete die Räume, und kontrollierte die im Gebäude befindlichen Wohnungen auf mögliche Verrauchungen. Der Einsatz, der um 8.40 Uhr begonnen hatte und zu dem auch zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei geeilt waren, war um 10 Uhr beendet.

Wie von Jörg Kelle, Abteilungsleiter Feuerwehr bei der Stadt Halberstadt, auf Nachfrage zu erfahren war, rückten die Kameraden der hauptberuflichen Wachbereitschaft zwischen Donnerstag und Dienstagfrüh 15 Mal zu einem Einsatz aus. "Es war zwar einiges los, aber nichts Aufregendes", konstatierte der Feuerwehrchef. Neben zwei Fehlalarmen waren es zwei Verkehrsunfälle, zu denen die Wehrleute gerufen wurden, um technische Hilfe zu leisten. Außerdem musste einer Person in einer Notlage geholfen werden. Am Montag war ein Ödlandbrand zu löschen (Volksstimme berichtete).