Quedlinburg (dl) l Die Umstellung der zentralen Datenverarbeitung der Finanzämter hat am Freitag, 10. April, sowie am Freitag, 24. April, auch Auswirkungen auf die Arbeits- und Auskunftsmöglichkeiten der Finanzbehörden. Wie Gerhard Vullriede vom für den Harz zuständigen Finanzamt Quedlinburg mitteilt, können die Finanzbeamten an beiden Tagen keine Auskünfte geben oder Fragen zu einzelnen Steuererklärungen beantworten. Grund ist die Überleitung des Elektronischen Steuererklärungsverfahrens (Elster) an den künftigen zentralen IT-Dienstleister Dataport. Vullriede bittet um Verständnis für die Einschränkungen, von denen landesweit alle Finanzämter betroffen seien. Die Behörde in Quedlinburg sei an beiden Tagen jedoch normal geöffnet. Auch die Abgabe der Steuererklärungen in Papierform oder über das Elster-System sei an beiden Tagen möglich.