Halberstadt (sc) l Die Sommerkonzertreihe im Halberstädter Dom eröffnet am Sonnabend, dem 2. Mai, Irénée Peyrot. Um 18 Uhr spielt der Organist, der in Lyon und Lübeck Orgel, Bratsche und Kirchenmusik studierte und seit 2005 an der Marktkirche Halle Kantor ist, ein Werk von Georg Friedrich Händel. Neben dessen Orgelkonzert in g-Moll op. 4/1 in einer Bearbeitung für Orgel solo von Clément Loret, erklingt ein Kyrie von Conrad Paumann (*1415), einem führenden Organisten seiner Zeit. Außerdem spielt Peyrot das Kyrie aus op. 59 von Max Reger, dessen Werk sich der Organist besonders widmet. Zudem bringt er von Johann Sebastian Bach Praeludium und Fuge e-Moll BWV 548 mit seiner virtuosen Fuge zu Gehör. "Beim Kyrie von Paumann singt eine Schola im Wechsel mit der Orgel, wie es im 15. Jahrhundert üblich war", sagte Domkantor Claus-Erhard Heinrich.

Der Eintritt kostet sechs Euro.