Rhoden/Stadt Osterwieck (mhe). Der Jugendklub in Rhoden ist seit kurzem geschlossen. Die Osterwiecker Stadtverwaltung traf diese Entscheidung wegen nicht hinnehmbarer Zustände, was Ordnung und Sauberkeit betrifft. Darauf aufmerksam geworden waren Mitarbeiter des Rathauses offenbar eher zufällig, als sie aus ganz anderem Anlass im Kulturhaus waren und bei der Gelegenheit einen Blick in den Jugendklub warfen.

Im Sozialausschuss des Osterwiecker Stadtrates verständigten sich die Mitglieder vergangene Woche, dass künftig jeder Jugendklub im Stadtgebiet einen verantwortlichen Klubrat haben muss. Dies wird den Jugendlichen über die Ortsbürgermeister sowie Aushänge mitgeteilt. Demnächst sollen die Klubverantwortlichen zu einem Gespräch über die Probleme eingeladen werden.