Gemeinde Huy/Eilenstedt/Halberstadt. Eigentlich wollte Anna Thiemann aus Eilenstedt gar kein großes Aufsehen anlässlich ihres 100. Geburtstages machen. Doch die Kinder und Enkel ließen nicht locker, und weil die Straßenbahn-Rundfahrt schon einmal jemand aus Eilenstedt ausprobiert hatte, wurde zur Feier des Tages in Halberstadt eine Sonderfahrt mit der "Bimmel" bestellt.

Gestern versammelte sich ein Großteil der Verwandschaft, zu der immerhin drei Kinder, acht Enkel, zwölf Urenkel und sieben Ururenkel gehören, an der Haltestelle Sommerbad. Pünktlich rollte die historische Bahn heran. "Wegen der großen Personenzahl haben wir die Halberstädter Kindereisenbahn gechartert", erläuterte Stadtführer Rolf Heidecke. Der noch ältere Einzelwagen der Straßenbahn hätte nicht genügend Plätze gehabt. Weil der komplette Rollstuhl nicht durch die Tür passte, musste die Jubilarin mit Unterstützung selbst in die Bahn einsteigen. Die Volksstimme wird über die besondere Geburtstagstour in Kürze noch ausführlich berichten.