Osterwieck (mhe). Kein Geld in der Stadtkasse, aber einen Neujahrsempfang mit kostenlosem Speis und Trank für die Teilnehmer ausrichten? Bürgermeisterin Ingeborg Wagenführ wies ausdrücklich darauf hin, dass die Veranstaltung ausschließlich von Sponsoren finanziert wurde. Insgesamt neun Firmen leisteten dazu finanzielle Beiträge.