Die evangelische Jugendarbeit gibt es seit dem 19. Jahrhundert und hat sich bis heute in der Gesellschaft behaupten können. Im Kirchenkreis Halberstadt stößt sie auf zunehmendes Interesse.

Halberstadt. Jugendarbeit ist nicht nur soziales Engagement. Vor allem soll sie unter den Jugendlichen etwas bewegen, sie zu Kreativität und Aktivität anregen. Dazu schließen sich die Kirchgemeinden im gesamten Harzkreis zu großen Projekten zusammen.

Die Jugendlichen im Kirchenkreis Halberstadt betreut derzeit Gemeindepädagoge Christian Lontzek. Jeweils zweimal in der Woche trifft er sich mit ihnen zu offenen Themenabenden im Westwerk der Martinikirche, um Ideen und Projekte zu besprechen. Der Vorteil: Mit einem Treffpunkt direkt in der Kirche lässt sich die Einrichtung vor Ort nutzen. Equipment muss also nicht extra organisiert und transportiert werden.

"Es geht nicht immer um die Bibel oder Jesus."

Dabei geben die Jugendlichen die Themen vor, die sie interessieren. Das können spezielle Wünsche sein, die rein gar nichts mit der Kirche zu tun haben müssen. "Es geht nicht immer nur um die Bibel oder Jesus", erzählt Christian Lontzek. "Wir möchten den jungen Menschen einen Raum geben, wo sie bestimmte Themen in der Zeit besprechen können und Antworten auf ihre Fragen erhalten." Dabei denkt er beispielsweise an ethische Fragen wie das Leben nach dem Tod. "Die Kirche ist anfragbar und wir wollen den Jugendlichen Hoffnung anbieten."

Die in der Regel 14- bis 26-jährigen Mitglieder sind alle individuell unterschiedlich. Nicht alle haben etwas mit Religion am Hut und kommen, weil sie einfach nur neugierig auf die Arbeit im Kirchenkreis sind. Und vielschichtig sind sie. Unter ihnen spielen Bildung, Herkunft und Aussehen keine Rolle.

Die derzeitige Hauptaufgabe der Jugendarbeit liegt darin, eine Kreisjugendband zu gründen. Der Startschuss soll im April fallen. "Wir haben hier ein unheimliches Potenzial an jungen Musikern", so Lontzek. Durch verschiedene Workshops können musikinteressierte Jugendliche ihr Talent fördern oder sich auch in Ton- und Bühnentechnik weiterbilden. Ein Nebeneffekt zeigt sich darin, dass sich die Musiker mit dem evangelischen Gesangbuch auseinandersetzen, indem sie die Melodien neu und auf ihre eigene Weise interpretieren. Weiterhin werden neue Mitglieder für den Kirchenchor gesucht. Den Abschluss dieses Projektes soll ein großes Gemeinschaftskonzert bilden. Diese musikalische Komponente soll den Jugendlichen und Gemeindemitgliedern auch zeigen, dass Kirche etwas Lebendiges ist und man mit Musik die Jugendlichen begeistern kann. Das beste Beispiel ist die alljährlich stattfindende "Church Night" Ende Oktober.

Weitere Aktionen der Jugendarbeit sind: die Inventur im Westwerk, Bildungsausflüge, Chorfahrten, Erlebnispädagogik wie zum Beispiel Klettern, Segeln, Kanutouren oder Fahrrad fahren. Für religiöse oder an Religion interessierte Jugendliche werden wöchentliche Bibelstunden angeboten oder gemeinsame Gottesdienste. Dadurch würde laut Lontzek die Gemeinde in ihre Jugend investieren und diese kann wiederum ihre Freizeit aktiv gestalten, denn "die Jugend ist die Kirche von heute". Noch dazu haben sie die Möglichkeit, ihre Gottesdienste nach ihrem Geschmack selbst zu gestalten und durchzuführen.

Die Bereitschaft der Mitglieder und interessierten Jugendlichen ist mittlerweile so angewachsen, dass der Kirchenkreis Halberstadt sogar einen eigenen Facebook-Account besitzt. Treffen der Jugendarbeit finden jede Woche montags von 15 bis 17 Uhr statt. Am Dienstag probt die Band von 16 bis 18 Uhr. Von 18 bis 20 Uhr wird ein offener Themenabend angeboten. Die Termine sind freiwillig.

Tilman Schönewarnefeld kommt nach der Schule gern in die Martinikirche. "Wir unternehmen gemeinsam etwas nach dem Plan, den wir gemeinsam aufstellen", so der 14-jährige Gymnasiast. "Mal sind es Spiele, mal schreiben oder fertigen wir etwas an. Wir reden viel miteinander und haben vor allem Spaß." Seine Mitschülerin Elisabeth Kosinski stimmt ihm zu. "Außer Hausaufgaben habe ich sonst nichts zu tun. Da ist doch so ein Angebot recht sinnvoll." Mittlerweile ist die Gruppe, die sich montags trifft, sieben Leute stark.

Nähere Informationen zur Jugendarbeit gibt es im Internet unter:

www.kirchenkreis-halberstadt.de