Halberstadt (tk). Ein Honda Civic ist gestern Mittag um 11.55 Uhr auf einem unbeschrankten Bahnübergang am Halberstädter Eisenbahnweg mit einem Zug des HarzElbeExpresses zusammengestoßen.

Bei diesem Unfall wurden die beiden älteren Insassen verletzt. Während es der 70-jährigen Frau gelang rechtzeitig, das Auto zu verlassen, verletzte sich der 74-Jährige bei dem Zusammenprall mit dem Zug schwer. Der Mann wurde mit Hilfe der Halberstädter Feuerwehr aus dem stark beschädigten Fahrzeug befreit und ins Klinikum eingeliefert.

Laut Polizeisprecher Uwe Becker war das Auto in Richtung Große Ringstraße unterwegs, als der Fahrer trotz des aus Blankenburg heran- nahenden Zuges den Bahn- übergang passieren wollte. Der Grund dafür - eventuell die stark blendende Sonne - sei noch unklar, hieß es.

Der Zug wurde laut einem Sprecher des Zugunternehmens leicht beschädigt, sowohl der Lokführer als auch alle zehn Fahrgäste blieben unverletzt. Diese wurden auf Wunsch mit dem Taxi zum Hauptbahnhof gefahren. Trotz des Unfalls und eines außerplanmäßigen Zugstopps habe es keine Beeinträchtigungen für andere Reisende gegeben, hieß es auf Nachfrage.