Zilly. Nicht zu übersehen war, dass es hier etwas zu feiern gibt: Die mit Luftballons geschmückte Adler-Apotheke in Zilly hatte kürzlich zu ihrem 20. Jubiläum eingeladen. Am 1. April 1991 übernahm Apothekerin Marion Teschner den Betrieb von der damaligen Treuhand-Anstalt aber eigentlich ist die Apotheke viel älter: 1902 wurde sie als Zweigapotheke gegründet und 1914 in eine Vollapotheke umgewandelt. Nach einigen wechselnden Vorbesitzern leitete Johann Thommes aus Badersleben die Filiale bis 1986. In der Übergangszeit bis 1991 wurde sie von einigen Pharmazie-Ingenieuren weitergeführt.

Die heutige Leiterin der Apotheke, Marion Teschner, begann damals mit drei Mitarbeiterinnen und drei Aushilfskräften. Nach einem nahezu kompletten Umbau des Hauses entstanden außer dem Verkaufsraum ein Warenlager, ein Büro und ein Beratungsraum neu. Angesichts der Zunahme von chronischen Erkrankungen sei auf einen solchen Raum heute nicht mehr zu verzichten, so die Apothekerin, denn die individuelle Beratung werde in der Apotheke groß geschrieben.

Leider habe in den letzten Jahren die Bürokratie derart zugenommen, dass der Zeitaufwand in keinem Verhältnis zum Versorgungsauftrag mehr stehe, bedauert Marion Teschner: "Heute muss einfach alles dokumentiert werden. Früher war es möglich, die Büroarbeit während der Mittagspause zu erledigen, heute benötigen wir dafür die dreifache Zeit."

Inzwischen beschäftigt Marion Teschner sechs Mitarbeiterinnen und drei Aushilfskräfte. "Fortbildung ist in unserem Team das A und O", bekräftigt sie. Nur so könne der Auftrag "Gesunderhaltung der Bevölkerung" auch in Zukunft erfüllt werden.

Eine wohnortnahe Versorgung mit persönlicher Beratung gehört dazu, ebenso die Herstellung von individuellen Rezepturen. Not- und Nachtdienste sind dabei schon fast eine Selbstverständlichkeit für das rührige Team um Apothekerin Marion Teschner.