Die Harzsparkasse traf auch diesmal mit ihrer PS-Gala den Geschmack des Publikums. Moderator Andreas Mann führte es durch einen unterhaltsamen Abend mit jungen Quedlinburger Tänzerinnen, Ute Freudenberg und den Geschwistern Hofmann. 700 Kunden erlebten außerdem glückliche Gewinnerinnen beim PS-Lotterie-Sparen.

Halberstadt. Dass das PS-Lotterie-Sparen ein Gewinn für alle ist, ist den meisten der rund 700 Sparkassenkunden aus dem Harzkreis, die die Halle des Halberstädter Freizeit- und Sportzentrums füllten, schon lange bewusst. Dennoch verwies Werner Reinhardt, Vorstand der Harzsparkasse, nach dem Auftritt der Kindertanzgruppe des TSC GutsMuths Quedlinburg noch einmal auf die drei Vorzüge: Sparen, gewinnen und Gutes tun.

"Das PS-Lotterie-Sparen ist für die Kunden der Sparkassen im Ostdeutschen Sparkassenverband eine attraktive Spar- und Gewinnform. Bei uns geht es nicht um Millionengewinne." Doch Traumreisen, schicke Autos, Geldpreise bis 50 000 Euro und vieles mehr seien doch auch nicht zu verachten. Reinhardt: "Außerdem, wenn man zuviel Geld hat, verdirbt das den Charakter, und wir wollen, dass sie so bleiben wie sie sind."

6500 Kunden der Harzsparkasse hatten 2010 fast 65 000 Lose erworben und damit eine Chance gehabt, mit geringem Einsatz zu gewinnen. Profitieren konnten aber auch die 166 gemeinnützigen Vereine des Harzkreises, denen die Zweckerträge der Sparkassenlotterie des vergangenen Jahres in Höhe von 120 000 Euro zugute kamen. Ohne diese Förderung würden bei den Vereinen finanzielle Probleme auftreten. Damit das PS-Lotterie-Sparen auch künftig ein Gewinn für alle - die Kunden, die Region und die Sparkassen - bleibt, warb Werner Reinhardt, der eigegen Angaben nach selbst zehn Lose besitzt, für das attraktive Produkt.

Zwölf Mal im Jahr finden Verlosungen statt, hinzu kommen drei Sonderziehungen. 2011 konnten sich bereits 19 126 Kunden über Gewinne freuen. Darunter befanden sich auch sechs in Höhe von 5000 Euro.

"Wir wollen, dass sie so bleiben, wie sie sind"

Die Monatsauslosung April, die in Magdeburg stattfand, bescherte der Harzsparkasse erneut vier Hauptgewinner, gab Julia Rech von der Ostdeutschen Sparkassen mbH bekannt. Zwei davon waren bei der Gala anwesend, hatten zwar vom Gewinn erfahren, aber nichts über dessen Höhe.

Erst auf der Bühne wurde das Geheimnis gelüftet. Nach dem Öffnen ihres Briefumschlages wusste Gertrud Willert aus Osterwieck, dass sie 500 Euro mit nach Hause nehmen konnte. Ingrid Lotz aus Wernigerode freute sich gar über 5000 Euro, die sie unter anderem für Reisen nutzen möchte. Gemeinsam mit Werner Reinhardt und Julia Rech gratulierte das PS-Lotterie-Maskottchen "Winni" den beiden Glückspilzen.

Es gab später noch eine Gewinnerin, die während der Veranstaltung in drei Etappen gezogen wurden. Jutta Voß aus Drübeck nahm ein reich gefülltes Paket entgegen.

Einen Hauptgewinn hatten alle mit dem Erwerb ihrer Eintrittskarte erworben, denn sie konnten bekannte Stars erleben. Zuerst Ute Freudenberg, die einen Ausschnitt aus ihrem neuen Konzertprogramm vorstellte. Von aktuellen Liedern sang sie zurück in die 1990er und 1980er Jahre, um bei "Jugendliebe" anzukommen, dem Song, den alle immer wieder von ihr hören wollen und bei dem auch das Harzer Publikum im großen Chor Unterstützung gab.

Moderator Andreas Mann überraschte die Sängerin zudem mit einem Video aus der Sendung "rund" von 1982.

Nach der Pause luden die Geschwister Hofmann zu einer musikalischen Reise ein, die nicht nur durch Deutschland und Italien führte. Viele Ohrwürmer erklangen, in die die Gäste einstimmten, klatschten und schunkelten. Kurz vor Schluss setzten Anita und Alexandra noch mit dem Titelsong ihres aktuellen Albums "Wir fliegen" zum Flug an. Das sie nicht nur singen können, sondern auch einige Musikinstrumente beherrschen, bewiesen sie am Ende ihres Auftritts. Den krönten die Geschwister mit "Ein schöner Tag". Ohne Begleitmusik und Mikro.