Zu den Gemeinden rund um den Huy, in denen in diesem Jahr ein Ortsjubiläum begangen wird, gehört auch der Halberstädter Ortsteil Emersleben. Hinter den Kulissen bereiten die Mitglieder eines Festkomitees bereits die geplante Festwoche vor.

Halberstadt/Emersleben (dku/dlo). Schwerpunkt und zugleich Höhepunkt der 875-Jahr-Feier aus Anlass der ersten urkundlichen Erwähnung von Emersleben soll die Festwoche in der ersten September-Woche werden, kündigt Ortsbürgermeister Guido Spillecke an. Damit die dann geplanten Veranstaltungen perfekt über die Bühne gehen und zu einem vollen Erfolg werden, treffe sich das Vorbereitungskomitee unter der Leitung von Marco Weiß bereits jetzt einmal pro Monat.

Angesichts der schwierigen kommunalen Finanzsituation der Kreisstadt sei man froh über private finanzielle Unterstützung der geplanten Vorhaben, betont Spillecke. So übergab kürzlich Andreas Schrader in seiner Funktion als Geschäftsführer der Fliesenscheune in Emersleben einen Scheck in Höhe von 300 Euro.

"Wir sind seit 20 Jahren hier geschäftlich aktiv und haben uns von Anfang an im Ort engagiert - zum Beispiel beim Storchenfest", betonte Schrader. Auch künftig werde das Unternehmen auf örtliche Nähe setzen und sich in die jeweiligen Aktivitäten einbringen. Dem Standort Emersleben wollen die insgesamt fünf Beschäftigten treu bleiben. Mehr noch: Geschäftsführer Schrader will sogar expandieren. "Wir planen, in einigen Monaten in eine neue Halle im Gewerbegebiet umzuziehen", kündigte er an.

Apropos ankündigen: Nach den Worten von Ortsbürgermeister Guido Spillecke soll bereits in Kürze der neue Fotokalender für das Jahr 2012 zum Kauf angeboten werden.

Bilder