Seit 20 Jahren gibt es die Reinhard-Lakomy-Schule in Halberstadt. Der runde Geburtstag wurde gestern mit einem Tag der offenen Tür ganz groß gefeiert.

Halberstadt. Schulleiterin Cornelia Herz strahlte über das ganze Gesicht. "Heute bin ich der glücklichste Mensch und freue mich, dass alles so gut geklappt hat", lobte sie das Veranstaltungsprogramm zum 20-jährigen Jubiläum der Förderschule. Über 130 Schüler und Mitarbeiter hätten schon seit einem Jahr sämtliche Vorbereitungen getroffen. Viele Freunde und Gäste kamen gestern vorbei, um bei der großen Sause dabei zu sein.

Der Schulchor sorgte für die musikalische Unterhaltung und wurde mit tosendem Applaus belohnt. Zahlreiche Partner der Einrichtung ließen ihre Glückwünsche verlauten und überbrachten kleine Geschenke. Am meisten freuten sich die Kinder über die Sportausrüstung von AWZ-Leiter Detlef Rutzen für das Fußballteam und über die Sonderfahrt mit der Traditionsbahn von der HVG. Und auch Monika Lakomy sorte für einen umjubelten Auftritt. In Vertretung für ihren Mann, dem Namensvater der Schule, überraschte sie nicht nur mit einem Fliederbusch zur Beplanzung der "Laky-Ecke", sondern auch noch mit stolzen 2000 Euro als finanzielle Unterstützung.

Nach den Ansprachen zeigten die einzelnen Klassen, wofür sie so lange geprobt hatten. Es gab Geburtstagsständchen, Tänze und kleine Sketche. Danach konnten sich alle über die riesige Geburtstagstorte hermachen oder selbstgebackenes Brot genießen. Die Musikband "3G" spielte live auf dem Schulhof. Animalischen Spaß boten die Bussenius-Brüder mit ihrer lustigen Tiershow und der Pferdesport- und Zuchtverein der Sekundarschule "Am Gröpertor" mit Kutschrundfahrten vor dem Schulgelände. In den Klassenräumen gab es Projekte und Selbstgebasteltes der Schüler zu bestaunen. Als bunter Abschluss wurden 100 Luftballons auf dem Sportplatz in den Himmel "entlassen".

Weitere Bilder vom Tag der offenen Tür gibt es auf der Internetseite der Volksstimme:

www.volksstimme.de/lokal

   

Bilder