• 28. Januar 2015



Sie sind hier:



Zirkusprojekt der Kita Aderstedt zum Sommerfest


Kleine Artisten ganz groß in der Manege

20.07.2011 05:39 Uhr |


Von Dieter Kunze


Mia sorgt bei diesem Auftritt als Schlangenbeschwörerin für Aufmerksamkeit.

Mia sorgt bei diesem Auftritt als Schlangenbeschwörerin für Aufmerksamkeit. | Foto: Dieter Kunze Mia sorgt bei diesem Auftritt als Schlangenbeschwörerin für Aufmerksamkeit. | Foto: Dieter Kunze

Mit einer Zirkusvorführung bezauberten die Mädchen und Jungen aus der Kindertagesstätte "Schaukelpferd" Aderstedt ihre Gäste bei einem Sommerfest. Unter Leitung ihrer Erzieherinnen hatten sie ein tolles Programm einstudiert.

Anzeige

Aderstedt. Der kleine Ort Aderstedt ist nicht gerade bekannt für eine große Zahl von öffentlichen Veranstaltungen. Das Sommerfest der Kindertagesstätte "Schaukelpferd" ist deshalb ein jährlicher Höhepunkt im Dorfleben.

Ein Zirkusprojekt stand dieses Mal im Mittelpunkt. Eine ganze Woche lang hatten die Erzieherinnen mit den Mädchen und Jungen die kleinen Rollen fleißig einstudiert, bis es dann im Zirkuszelt vor großem Publikum richtig ernst wurde. Unter Anleitung von Kita-Chefin Christiane Schumann und Erzieherin Susi Neufeld marschierten die jungen Artisten in die Manege ein. Die Eltern, Großeltern und weitere Gäste saßen und standen dicht gedrängt am Randes der Zirkusmanege.

Die kleine Johanna (links) bekommt als Tänzerin an diesem Nachmittag viel Beifall, ebenso ihre Mitstreiterin Mia für ihre rhythmischen Vorführungen.

Die kleine Johanna (links) bekommt als Tänzerin an diesem Nachmittag viel Beifall, ebenso ihre Mitstreiterin Mia für ihre rhythmischen Vorführungen. | Foto: Dieter Kunze Die kleine Johanna (links) bekommt als Tänzerin an diesem Nachmittag viel Beifall, ebenso ihre Mitstreiterin Mia für ihre rhythmischen Vorführungen. | Foto: Dieter Kunze

Netze zum Schutz vor den wilden Tieren

Zum Umrahmung war nicht nur Musik vom Band zu hören. Klangkünstler Peter Filter vom St.-Pia-Heim in Dingelstedt unterstützte das Programm mit passender Trommelmusik. Dazu führten die Jüngsten ihr erstes Zirkusprogramm als Reiter, mit künstlerischer Gymnastik oder als tollkühne Schlangebeschwörer vor.

Für viel Schmunzeln bei den Zuschauern des Zirkusprogrammes sorgte die kleine Johanna. Das mit ganzem Eifer agierende Mädchen wollte gar nicht mehr mit dem Hüftschwingen aufhören und nutzte jede Gelegenheit für eine weitere Tanzrunde.

Zum Schluss der bunten Zirkusvorstellung ziehen die Mädchen und Jungen der Anderbecker Kindertagesstätte gemeinsam mit ihren Gästen bei einer großen Polonaise durch die Manege.

Zum Schluss der bunten Zirkusvorstellung ziehen die Mädchen und Jungen der Anderbecker Kindertagesstätte gemeinsam mit ihren Gästen bei einer großen Polonaise durch die Manege. | Foto: Dieter Kunze Zum Schluss der bunten Zirkusvorstellung ziehen die Mädchen und Jungen der Anderbecker Kindertagesstätte gemeinsam mit ihren Gästen bei einer großen Polonaise durch die Manege. | Foto: Dieter Kunze

Einrichtungsleiterin Christiane Schumann verstand es, die zahlreichen Gäste des Nachmittags stets gespannt auf die nächste Vorführung warten zu lassen. Vor dem Auftritt der "wilden Tieren" verteilte sie sogar schützende Netze an das Publikum - schließlich sollte niemanden etwas zustoßen.

Auch wenn nicht alle Programmpunkte auf Anhieb wie geplant gelungen waren, hatten doch alle ihren Spaß. Meist wurde auch die passende Partymusik aufgelegt, so dass alle tüchtig mitklatschen konnten. Zum bunten Finale zogen alle kleinen und großen Künstler in einer Polonaise durch die Manege.

Gemeinsam versammelten sich anschließend alle zur Stärkung an der großen Kaffeetafel. Für die Mädchen und Jungen war die Hüpfburg ein Anziehungspunkt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Aderstedt rückten zudem mit einem großen Grill an und trugen ihren Teil bei zur Gestaltung eines gemütlichen Sommerabends in der Kindertagesstätte.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2011-07-20 05:39:12
Letzte Änderung am 2011-07-20 05:39:12

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren


Anzeige

Halberstadt


Anzeige




Stellenangebote in der Region Halberstadt

Stellenanzeigen in der Region Halberstadt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Halberstadt und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Halberstadt finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Halberstadt

Immobilienanzeigen in der Region Halberstadt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Halberstadt und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Halberstadt finden

Fahrzeugangebote in der Region Halberstadt

KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Halberstadt und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt finden

Trauerfälle in der Region Halberstadt

Traueranzeigen in der Region Halberstadt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Halberstadt und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Halberstadt

Lokales


Anzeige


Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Halberstadt






Bilder aus Halberstadt


Goethes Faust auf dem Weg zum Brocken
Hunderte Harzklubmitglieder und Gäste sind am Tag der Deutschen Einheit auf dem Brockengipfel, die Blaskapelle des Harzklub-Zweigvereins Hannover umrahmt die Feierstunde am Wolkenhäuschen. Foto: Regina Urbat

Schierke (ru) l Am Tag der Deutschen Einheit ist auf dem Brocken der Teufelsstieg eingeweiht worden... weiterlesen


03.10.2014 17:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Desaströse erste Hälfte kostet Sieg
Michael Harvey (weißes Trikot) machte am Sonnabend 22 Punkte.

Die Bodfeld Baskets Oberharz haben am Sonnabend ihr Heimspiel gegen den SSC Südwest Berlin mit 72:84... weiterlesen


28.01.2015 00:00 Uhr


BVF meldet sich zurück

Volleyball l Blankenburg (dsc) Nach zwei Niederlagen mit durchaus starker Leistung gegen zwei... weiterlesen


28.01.2015 00:00 Uhr


Die Krux vom Siebenmeterpunkt
Mit fünf Treffern war Markus Czaja (Nummer 81) neben Lenny Rinke der erfolgreichste Werfer beim HV Wernigerode. Doch es half alles nichts. Nur wenige Sekunden vor Schluss kassierte das Team von Trainer Ahlsleben das Tor zur 25:26-Niederlage.

Das Happy End blieb trotz einer mitreißenden Schlussphase aus: Der HV Wernigerode hat das... weiterlesen


27.01.2015 00:00 Uhr


Leif Fricke wird Elfter

Wernigerode (sku) l Das zweite Springen im Milka Schülercup machte Station im... weiterlesen


27.01.2015 00:00 Uhr


DEBEKA-Pokal: Blankenburg von den Fans zum Erfolg getragen
Das große Ziel ist erreicht: Die SG Stahl Blankenburg/Timmenrode gewinnt die Endrunde um den DEBEKA-Pokal beim Turnier in der Sporthalle Völkerfreundschaft in Halberstadt. In der Gruppenphase wurde das Team von Trainer Karsten Bodemann Zweiter, im Finale gewannen sie gegen Schwanebeck mit 3:2.

Die SG Stahl Blankenburg/Timmenrode ist durch den 3:2-Erfolg über Blau-Weiß Schwanebeck... weiterlesen


26.01.2015 00:00 Uhr




Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Nachdem der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) schon nicht in der Lage war, die Lostrommel der Halbfinalauslosung zum FSA-Pokal mit vier neutralen Filmkapseln zu bestücken, setzt der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) jetzt dem ganzen die Krone auf, indem sie trotz klarer Regelungen, einfach die DFB-Spielordnung, Paragraf 6 missachten und außer Kraft setzen! Ein weiterer Spielbetrieb des VFC Plauen unter diese Vorraussetzungen ist als ganz klare Wettbewerbsverzerrung zu betrachten!

von Frapal am 27.01.2015, 20:09 Uhr

Jeder technisch Bewanderte muss erkennen, dass das strenge Durchsetzen der Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h auf der Anna-Ebert-Brücke gar nichts für die Standfestigkeit oder Lebensdauer der Brücke bringt. Man muss nur das Gewicht eines PKWs mit dem einer Straßenbahn vergleichen. Außerdem haben Autos durch ihre Luftbereifung eine viel weichere Krafteinleitung in die Brücke als eine Straßenbahn mit ihren Stahlrädern. Und erst zwei Straßenbahnen gleichzeitig!! Dass MVB-Sprecher Herr Stein froh im Sinne der Kunden ist, dass ihm noch kein Verbot der Begegnung von Straßenbahnen auf der Anna-Ebert-Brücke vorliegt, ist sehr kurzsichtig gedacht! Damit verkürzt sich die Nutzungsdauer für die Brücke sicher spürbar. Und wenn sie dann gesperrt werden muss, sind alle überrascht...

von harryto am 27.01.2015, 19:57 Uhr

Weitere Leserkommentare
Anzeige

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen