• 1. Juli 2015



Sie sind hier:




Gebührenerhöhungen beschlossen


Heftiger Disput um weniger Geld für Abgeordnete

10.12.2011 05:21 Uhr |


Von Sabine Scholz


Die Halberstädter müssen künftig tiefer in die Tasche greifen, der Stadtrat beschloss am Donnerstag zügig zahlreiche Gebührenerhöhungen. Diskutiert wurde länger über die Frage, ob die Abgeordneten auf Teile ihrer Aufwandsentschädigung verzichten.

Anzeige

Halberstadt l Nachdem im September die CDU-Fraktion den Antrag gestellt hatte, die monatliche Aufwandspauschale für Fraktionsvorsitzende und den Ratspräsidenten um 20 Prozent zu kürzen, und die Forum-Fraktion daraufhin einen alten Antrag auf komplette Kürzung der Monatspauschale erneut gestellt hatte, waren diese Anträge nun wieder Thema. In den Ausschüssen hatte sich schon abgezeichnet, dass der Forum-Vorschlag keine Mehrheiten finden wird, die CDU-Idee aber einigen Abgeordneten als nicht ausreichend erscheint.

In der Aussprache betonte Frauke Weiß erneut, dass es ohnehin schwer sei, Menschen für ein politisches Ehrenamt zu begeistern. Daher sei die Kürzung der Monatspauschale kein guter Weg. Die Fraktionschefin der CDU beklagte zudem, dass in den Ausschüssen kein anderer Antrag gestellt worden sei, dies aber nun in der Ratssitzung passieren solle. Woraufhin Rainer Neugebauer als Fraktionschef des Forums daran erinnerte, dass jede Fraktion das Recht hat, jederzeit einen Antrag zu stellen. Das habe auch die CDU schon mehrfach in Ratssitzungen getan. Er verwies dann darauf, dass der Rat "permanent entscheidet, Mitarbeitern der Stadt, des Theaters und anderswo enorme Kürzungen aufzuerlegen. Es wäre gut, wenn wir als Stadträte ein gutes Beispiel geben und auf die pauschalisierte Aufwandsentschädigung verzichten". Mit den so gesparten rund 85 000 Euro im Jahr könnte man den geplanten Wegfall der Vereinsförderung gegenfinanzieren. Es könne nicht sein, dass man bei Jugendarbeit und Vereinsförderung so massiv kürze und sich dann darüber aufrege "wenn die Rechten in Halberstadt mal wieder durchknallen".

Richard Kabelitz von der Links-Fraktion beantragte dann, dass die Stadt die Satzung zur Aufwandsentschädigung überarbeitet - und die Monatspauschale der Abgeordneten von 128 auf 100 Euro senkt, die zusätzliche Entschädigung für die Fraktionsvorsitzenden ebenfalls von 128 auf 100 Euro und die Summe für den Ratspräsidenten von 256 auf 200. Da der Antrag etwas unglücklich als "Ergänzungsantrag" zum CDU-Antrag formuliert war, (was rechtlich nicht geht, Anm. d. Red.) entzündete sich eine hitzige Debatte. Markus Gorges (CDU) erinnerte daran, dass man so einen Antrag schon im Finanzausschuss hätte einbringen können, Frauke Weiß forderte Schluss der Debatte - und Ratspräsident Volker Bürger entließ den Rat erstmal in eine Pause. Anschließend hatten sich die Gemüter beruhigt, die Linke einen klarer formulierten Antrag vorgelegt und dann ging es an die Abstimmung. Der Forum-Vorschlag scheiterte, der Linke-Vorschlag wurde letztlich mit 21 Ja-, 19- Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen angenommen.



Kommentare 1 Kommentar


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2011-12-10 05:21:29
Letzte Änderung am 2011-12-10 05:21:29

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Apple iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und informieren


Anzeige

Halberstadt




Anzeige


Anzeige



Stellenangebote in der Region Halberstadt

Stellenanzeigen in der Region Halberstadt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Halberstadt und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Halberstadt finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Halberstadt

Immobilienanzeigen in der Region Halberstadt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Halberstadt und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Halberstadt finden

Fahrzeugangebote in der Region Halberstadt

KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Halberstadt und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt finden

Trauerfälle in der Region Halberstadt

Traueranzeigen in der Region Halberstadt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Halberstadt und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Halberstadt

Lokales



Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Halberstadt






Bilder aus Halberstadt


Tolle Stimmung trotz Regens
Einen Flieger aus Styropur mit Motor und LED-Lampen ließ Volker Knappe in den Abendhimmel starten.

Halberstadt l Regen konnte die Stimmung beim Sargstedter Siedlungsfest am Wochenende nicht trüben... weiterlesen


29.06.2015 08:29 Uhr
  • Kamera


Tierischer Harz
Die Ausstellung zum Leserfoto-Wettbewerb "Tierischer Harz" im Wernigeröder Bürgerpark ist am 10. Mai eröffnet worden. Sie ist im Schäferhaus  bis Oktober zu sehen. Foto: Regina Urbat

Wernigerode (ru) l Die Ausstellung zum Leserfoto-Wettbewerb "Tierischer Harz" ist am Muttertag... weiterlesen


10.05.2015 14:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Revanche erfolgreich -Landesgold
Celina Kleefeld vom SV Lok Blankenburg gewann nach einer geglückten Revanche gegen "Dauerrivalin" Charlotte Wengrziik den Landesmeistertitel bei den Mädchen U14.

Celina Kleefeld hat den Heimvorteil bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse U 14 genutzt... weiterlesen


01.07.2015 00:00 Uhr


Athleten verbessern sich gewaltig
Das Trainingslager der Integrativen Trainingsgruppe hatte für die Sportler reichlich Abwechslung zu bieten. Ob beim Hürdenparcour...

Im Halberstädter Friedensstadion hat erstmalig ein Trainingslager der integrativen Trainingsgruppe... weiterlesen


01.07.2015 00:00 Uhr


Erste Erfolge im Werben um Nachwuchs
Den Tag der offenen Tür nahm der HRSC Wernigerode um seinen Vereinschef Pierre Schlanzke (vorn, rechts) zum Anlass, die Siegerehrung zum Rennen beim "Tag der Vereine" durchzuführen.

Der Harzer Radsportclub Wernigerode ist auf dem besten Wege, wieder eine aktive Nachwuchsabteilung... weiterlesen


30.06.2015 00:00 Uhr


Torsten Nitsch holt Gold im Kugelstoßen
Für seinen langjährigen Weggefährten Ditmar Schwalenberg (links) brachte der erfolgreiche Torsten Nitsch zwei Berliner Bären von den Internationalen Deutschen Meisterschaften mit.

Torsten Nitsch vom VfB Germania Halberstadt hat im Berliner Jahnstadion den Internationalen... weiterlesen


30.06.2015 00:00 Uhr


Blankenburger gewinnen Pokal nach packendem Duell
BFV-Kapitän Louis Raßberg (links), hier im Duell mit dem Halberstädter Fridolin Kramer, hatte mit seinen beiden Treffern maßgeblichen Anteil am Pokaltriumph der Blankenburger.

Osterwieck (ige) l Die G-Juniorenfußballer des Blankenburger FV haben den Kreispokal gewonnen... weiterlesen


30.06.2015 00:00 Uhr




Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Ich kann den Herren Brandt und Leue nur zustimmen. Der Informationsfluss geht gegen Null und die Website des Zweckverbandes ist ein Witz, von oft monatelangem Stillstand gezeichnet und das bei einem durch die EU gefördertem Programm. Wir hier, auf der anderen Elbseite in Bittkau, warten ebenfalls seit Jahren auf schnelles Internet. Das von der Bundesregierung propagierte Equivalent names "LTE" entpuppte sich bisher als schlechter Scherz. Die Down- und Upload-Raten des Vertrages werden NIE erreicht. Der Zugang ist für moderne Medien absolut ungeeignet. Die Alternative wäre ISDN mit 64kBit/s - dazu kein Kommentar. Was mich persönlich stört: In der Satzung des Zweckverbandes heisst es: "...Ziel: Glasfaser für jeden Haushalt (FTTH)." Jetzt kommt man plötzlich mit einer 60%-Wirtschaftlichkeitsklausel bei einem EU-gefördertem Programm - Geht's noch? Wie soll die Altmark so mit Breitband erschlossen werden? Es sollte doch auch bei geringeren Abschlussquoten, wohlgemerkt nicht jeder ist Vermieter, die Möglichkeit bestehen, den Ortskern mit einem Outdoor-DSLAM per Glasfaser zu erschließen. Das ganze Konzept scheint mir von Laien geplant zu sein, aber für die Kanzlerin ist das Medium ja auch Neuland...

von HorstSchmidt am 30.06.2015, 19:49 Uhr

Bestimmte Menschen werden immer Rücksichtsloser! Kein Wunder bei Kuschel-Justiz und -Staatsanwaltschaft! Die Täter sind schneller wieder frei als die Opfer aus dem Krankenhaus entlassen sind! Dem Polizisten gute Besserung!

von kus1964 am 30.06.2015, 17:36 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen