• 28. Juli 2014



Sie sind hier:



Lehrlinge aus Versorgungsunternehmen bauen Modell für Energieberatungszentrum


Ausblick auf das Stromnetz der Zukunft

26.03.2012 04:21 Uhr |


Von Mario Heinicke


Vor dem Modell eines modernen Energienetzes, das nun im Schaufenster steht. Von links: Hannes Deicke, Daniel Schuster, Frank Neumann, Michael Jochim, René Schoof, Steven Krauße, Sebastian Tripler und Karl-Friedrich Dockter.

Vor dem Modell eines modernen Energienetzes, das nun im Schaufenster steht. Von links: Hannes Deicke, Daniel Schuster, Frank Neumann, Michael Jochim, René Schoof, Steven Krauße, Sebastian Tripler und Karl-Friedrich Dockter. | Foto: Mario Heinicke Vor dem Modell eines modernen Energienetzes, das nun im Schaufenster steht. Von links: Hannes Deicke, Daniel Schuster, Frank Neumann, Michael Jochim, René Schoof, Steven Krauße, Sebastian Tripler und Karl-Friedrich Dockter. | Foto: Mario Heinicke

Elektroniker-Lehrlinge aus Krottorf haben für das Osterwiecker Energieberatungszentrum ein Modell mit dem Energienetz der Zukunft gebaut. Es ist im Schaufenster ausgestellt.

Anzeige

Osterwieck l Kleine und große Modellbaufreunde finden ihren Spaß im Schaufenster des Osterwiecker Energieberatungszentrums. Seit Herbst, als die Einrichtung ein Jahr alt wurde, steht dort ein Modell, welches das moderne Energienetz mit der Vielfalt der erneuerbaren Energien zeigt. Dabei drehen sich die Windräder, und bunte Lämpchen deuten an, in welche Richtung der Strom fließt. Vergangene Woche dankte Hannes Deicke aus dem Energieberatungszentrum nochmal den Erbauern dieses speziell für Osterwieck hergestellten Auftragswerkes. "Das Modell wird sehr gut angenommen."

Es handelte sich um eine Arbeit von vier Lehrlingen aus dem Ausbildungszentrum des Energieversorgers E.ON Avacon in Krottorf (Bördekreis). Sebastian Tripler, Karl-Friedrich Dockter (beide E.ON Avacon), Michael Jochim und Steven Krauße (beide Halberstadtwerke) lernen dort den Beruf des Elektronikers für Betriebstechnik im zweiten Lehrjahr. Für vier Wochen arbeiteten sie unter Leitung von Ausbilder Daniel Schuster an dem Modell. Freiwillig, wie René Schoof, der Leiter des Ausbildungszentrums, betonte. In der Zeit trat der eigentliche Unterrichtsstoff etwas in den Hintergrund und wurde anschließend von den Vier nachgeholt, wie der Chef anerkennend berichtete. Karl-Friedrich Dockter verfügte bereits über einige Erfahrungen aus dem Eisenbahnmodellbau, die er hier einbringen konnte. Angefangen vom Holzrahmen wurde alles selbst gebaut.

Vorangegangen war ein noch etwas größeres Modell für die Netzleitstelle von E.ON Avacon für Gas und Strom in Salzgitter. "Das hat Begehrlichkeiten geweckt", sagte Schoof. Inzwischen gebe es noch mehr Anfragen nach solchen Modellen.

In Osterwieck ist die ganze Bandbreite der erneuerbaren Energien zu sehen. Die großen Windräder fallen dabei sofort ins Auge, beim näheren Hinsehen demonstrieren die Häuser Stromerzeugung durch Solaranlage und Blockheizkraftwerk, aber auch ein herkömmliches Umspannwerk ist nachgebildet. Einen Blick in die Zukunft wagt das Modell mit einem Wasserstoffkraftwerk, das eine Möglichkeit für die bisher noch nicht gelöste Frage der Speicherung von erneuerbaren Energien darstellt. "Das Modell drückt sehr schön aus, was die Energiewirtschaft bewegt, um die Energiewende hinzubekommen", sagte René Schoof.

Mit ihrer Arbeit verbinden die Ausbilder den Wunsch, künftig vielleicht auch Interesse von jungen Leuten aus dem Osterwiecker Stadtgebiet für einen Beruf beim Energieversorger zu wecken. Außer den Elektronikern für Betriebstechnik werden in Krottorf Anlagenmechaniker ausgebildet. Die Halberstadtwerke und E.ON Avacon kooperieren dabei.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-03-26 04:21:00
Letzte Änderung am 2012-03-26 04:21:00

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Halberstadt


Anzeige


Stellenangebote in der Region Halberstadt

Stellenanzeigen in der Region Halberstadt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Halberstadt und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Halberstadt finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Halberstadt

Immobilienanzeigen in der Region Halberstadt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Halberstadt und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Halberstadt finden

Fahrzeugangebote in der Region Halberstadt

KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Halberstadt und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Halberstadt finden

Trauerfälle in der Region Halberstadt

Traueranzeigen in der Region Halberstadt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Halberstadt und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Halberstadt

Lokales



Anzeige

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Halberstadt






Bilder aus Halberstadt


Unwetter flutet Keller im Harz
Im strömenden Regen schaffen Feuerwehrleute Barrieren, um das Wasser an Einfahrten vorbeizuleiten. | Foto: Sandra Reulecke

Elbingerode/Susenburg (mh) l Wasser auf den Straßen und in den Kellern: Ein heftiges Unwetter hat am... weiterlesen


27.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Unwetterschäden in Ilsenburg und Osterwieck
Baumstämme und Äste stauten sich vor der Behelfsbrücke in Osterwievck. Die Ilse führte Sonnabendabend nach einem Starkregen plötzlich Hochwasser. | Foto: Mario Heinicke

Ilsenburg/Osterwieck (mh) l Regelrecht freigraben mussten manche Ilsenburger ihre Autos... weiterlesen


27.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Ilsenburg überflutet
Die Hochofenstraße wurde binnen weniger Minuten zur Hochwasserstraße. | Foto: Jörg Niemann

Ilsenburg (mh) l Durch ein heftiges Unwetter sind in Ilsenburg am Sonnabend zahlreichen Straßen und... weiterlesen


27.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Mehr Qualität und Quantität
Zum VfB Germania II gehören in der Saison 2014/15 (hinten v.l.): Christian Meyer, Marcel Probst, Steven Rentz, Denny Piele, Christian Madaus, Robin Gesell, Trainer Karsten Armes sowie (v.v.l.): Daniel Ewert, Vincent Apelt, Daniel Holtzheuer, Fabian Mennecke, Carsten Madaus. Es fehlen: Florian Köhler, Philipp Helmholz, Felix Hilcke, Gordon Stammer, Adrian Hilgenberg, Robert Moeller und Tobias Wanka.

So etwas wie eine zweite Chance hat Landesligist Germania Halberstadt II bekommen... weiterlesen


26.07.2014 00:00 Uhr


Fünf Neue zum Auftakt
Mit den ersten Laufeinheiten im Sportforum starteten die HVW-Handballer in die Vorbereitung: (von links) Felix Wilde, Sebastian Meißner, Sven Kramer, Axel Csordás, Maik Stecker und Lenny Rinke.

Die Handballer des HV Wernigerode haben knapp zehn Wochen nach dem letzten Punktspiel das Training... weiterlesen


26.07.2014 00:00 Uhr


Weniger Zuspruch, aber tolle Aktionen im Sand
Falk Biewendt vom VC Hessen beim Netzangriff im Spiel gegen die Zipfelmützen.

Hessen (fbo) l Auf dem Sportplatz in Hessen wurde wieder gebaggert. Aber nicht die Bauleute waren am... weiterlesen


26.07.2014 00:00 Uhr


Lok-Oldies auf dem Bronzerang

Tennis l Blankenburg (ige) Trotz einer 1:5-Niederlage im letzten Punktspiel beim Staffelsieger... weiterlesen


26.07.2014 00:00 Uhr


Sabine Fiebig erkämpft Landestitel im Doppel

Blankenburg (ige) l Sehr gute Platzierungen hat der SV Lok Blankenburg bei den... weiterlesen


26.07.2014 00:00 Uhr




Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Damit widerspricht der Ministerpräsident dem Kultusministeriumt: Bisher wurde 45 Minuten von Türe zu Türe als Norm bezeichnet. Nun also sind es plötzlich 45 Minuten Busfahrzeit? Das bedeutet also, dass 6-jährigen Grundschülern für einen Weg von zu Hause in die Schule inklusive Warte-Umsteigezeiten weiterhin bis zu 75 Minuten zugemutet werden. Das ist ein Skandal, wenn man bedenkt, dass vielerorts um 07:30 Uhr Schulbeginn ist....

von walter52 am 26.07.2014, 22:30 Uhr

Bitte es fährt sich schon Sch...... in der Innenstadt mit dem Fahrad wege dem Pflaster mit den grossen Fugen.Dannnoch die Autofahrer die zu faul sind zu laufen.Nein danke

von Harneu am 25.07.2014, 13:33 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Anzeige

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen