Mit einem dreifachen "Schmetterball" haben die Tischtennisspieler der Sportgemeinschaft Calvörde ihr Neujahrsturnier gestartet. Freizeit- und Mannschaftssportler haben gezeigt, was sie mit kleinen Bällen an grünen Tischen können. Henning Bösche, Michael Wolf und Siegfried Homann siegten.

Calvörde l Nach den Festtagen veranstalteten die Calvörder Tischtennisfreunde ein Turnier zum Abschied des alten und zur Begrüßung des neuen Jahres. "Es ist wieder ein guter Anlass, etwas gegen den Winterspeck zu tun. Dabei steht nicht unbedingt der Sieg im Vordergrund, sondern das gemeinsame Spielen", betonte Henning Bösche, Leiter der Abteilung Tischtennis der Sportgemeinschaft (SG) Calvörde.

"Nach den besinnlichen kommen die turbulenten Tage. Man ist gut beraten, zwischenzeitlich ein bisschen aktiv zu sein. Das macht ihr gut", sagte Calvördes Bürgermeister Volkmar Schliephake (CDU) und lobte die Verantwortlichen der SG für ihr Engagement. "Der Beste möge siegen, aber Dabeisein ist alles", betonte Schliephake. Ganz nach diesem olympischen Gedanken griff der Bürgermeister selbst zur Kelle. Und auch sein Stellvertreter Wolfgang Lindner (SPD) zeigte sich sportlich elegant.

"Das Teilnehmerfeld ist in diesem Jahr sehr überschaubar, deshalb spielt jeder gegen jeden. So haben alle Teilnehmer neun Spiele vor sich", beschrieb Bösche und begrüßte auch einige Zuschauer.

Um für alle Beteiligten die Spannung zu erhöhen, gab es je nach Spielstärke einige Punkte Vorsprung. So kam es zu sehr interessanten Spielen und vielen Überraschungen. Endlose Ballwechsel mit wuchtigen Schmetterbällen und famosen Abwehrreaktionen rissen mit. Am Ende konnten sich die Spieler aus den Mannschaften gegen die Freizeitspieler durchsetzen. Den dritten Platz erreichte Siegfried Homann, hinter Michael Wolf und Henning Bösche.

Nach den Anstrengungen wurde dann nochmal über das vergangene Jahr gesprochen. "Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft aus der Bezirksklasse in die Kreisoberliga und der zweiten Mannschaft von der 1. Kreisklasse in die 2. Kreisklasse sieht es zum Ende der Hinrunde wieder gut für alle Mannschaften aus", zog Bösche Bilanz.

Die erste Mannschaft hält zur Zeit den ersten Platz in ihrer Staffel. Die zweite Mannschaft konnte sich auf den zweiten Platz festsetzen. "Unser Nachwuchs belegt ebenfalls einen zweiten Platz in der Schülerkreisklasse. Auch schaffte die erste Mannschaft den Einzug ins Pokalfinale des Bördekreises", berichtete der Abteilungsleiter.

Groß ist die Hoffnung der Tischtennissportler, dass sich recht viele Sportbegeisterte an den Dorfmeisterschaften am Freitag, 14. Februar, ab 19 Uhr und an den Kinder- und Mini-Meisterschaften am Sonnabend, 15. Februar, ab 10 Uhr in der Calvörder Mehrzweckhalle beteiligen. "Wer bei uns mitspielen möchte, braucht nur Turnschuhe und viel Spaß am Sport", erklärte der Abteilungsleiter.

Kinder trainieren mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr und die Erwachsenen mittwochs und freitags von 18.30 bis 22 Uhr. Kontakt ist möglich unter Telefon 039051/276.