Zwölf Starter aus fünf Vereinen haben sich an den Kreismeisterschaften der Schüler, Jugend und Junioren in den Druckluftdisziplinen beteiligt. Der Schützenverband Ohre-Kreis von 1993 hatte zur ersten Herausforderung der Jugend eingeladen.

Velsdorf l Die Austragungsstätte der Kreismeisterschaften war der wohltemperierte Schießstand des Schützenvereins (SV) Velsdorf. Ehrgeizig peilten zwölf junge Schützen aus fünf Vereinen ihr Ziel, die Kreismeisterschaften zu gewinnen, an. Aber es wurde nicht nur geschossen, sondern es wurde auch in geselliger Runde geplaudert. Jeder kennt jeden. Viele haben schon als Dreikäsehochs ihre Väter oder Großväter zu Wettbewerben begleitet.

Neu sind in diesem Jahr einige Wettkampfvorschriften. Kreisjugendleiter Ingolf Stöhr zog Bilanz: "Mit dem geänderten Wettkampfmodus kamen alle Beteiligten - also die Schützen, Standaufsichten, Kampfrichter und Betreuer - sehr gut zurecht. Vor allem die erlaubte Anwesenheit der Betreuer und Trainer während des 15-minütigen Probeschießens kam sehr gut bei den Schützen an." Eine erneute Korrektur der Sportordnung sorgte für Unruhe. "Gemäß der Abstimmung im Sportausschuss wird die Wettkampfzeit für Luftgewehr 40Schuss bei Zuganlagen auf 60Minuten in Anlehnung an die Änderung angehoben. Diese Änderung kam für die Kreismeisterschaften der Jugend leider zu spät. Die unterschiedlichen Wettkampfzeiten für Pistole 60 Minuten und Gewehr nur 50 Minuten sorgten allerdings während der Wettkampfpausen für erhöhten Diskussionsstoff", berichtete der Jugendleiter.

Mit Adleraugen schoss sich Anna Michelle Keller vom gastgebenden Verein mit der Luftpistole den Kreismeistertitel der Schülerinnen. Lukas Pape vom Neuenhofer Landwehr- und Schützenverein (LSV) holte sich mit der Luftpistole und mit dem Luftgewehr den Kreismeistertitel bei den Schülern. Kreismeister der männlichen Jugend wurde Leon Jungmann beim Schießen mit der Luftpistole. In der Disziplin Luftgewehr hatte Momo Jara Schürer vom SV Weferlingen ins Schwarze getroffen. Auch sie darf sich mit einem Kreismeistertitel schmücken. Franziska Hanusch vom SV Eichenbarleben peilte erfolgreich mit dem Luftgewehr in der Altersklasse Jugend den Meistertitel an. Andy Glaser vom Barleber SV holte sich den Kreismeistersieg bei der männlichen Jugend. Sein Vereinsfreund Robin Graeveling darf sich Kreismeister der Junioren nennen. Somit holte sich der Barleber Verein drei Mal Gold. Die Neuenhofer Schützenjugend glänzte mit zwei Mal Gold und ein Mal Silber. Die Eichenbarleber können sich über eine Gold- und über zwei Silbermedaillen freuen. Die Velsdorfer haben eine Gold- und eine Silbermedaille und der Weferlinger Verein ein Mal Gold gewonnen.

Die Anstecker und Urkunden werden am Sonnabend, 1. März, beim 21. Kreisschützentag in Haldensleben ausgegeben. Die Landesmeisterschaften (außer Schüler) in den Druckluftdisziplinen finden am 8. März und 9.März in Halberstadt statt. "Ich würde mich sehr freuen, den einen oder anderen Sportjungschützen bei den beiden Veranstaltungen zu sehen", erklärte Stöhr. Ein Dankeschön ging an Roswitha Dolle vom SV Eichenbarleben für die Betreuung und Bewirtung der Gäste, an Velsdorfs Vereinschef Franz Stöhr für die tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltung sowie an Hans-Günter Heinze vom Neuenhofer LSV für das Anfertigen der Erinnerungsfotos.

Bilder