Satuelle l Mehrere Ausreißer sitzen derzeit im Tierheim Satuelle und warten auf ihre Besitzer. Einer der verhinderten Freigeister auf vier Pfoten ist der kleine "Pepe". Der Yorkshire-Terrier streunte etwa eine Woche lang ohne Herrchen durch Mannhausen. Am 11. Januar fing ihn eine Familie ein und brachte ihn ins Tierheim. "Pepe" ist etwa vier bis fünf Jahre alt, sehr lebhaft und kontaktfreudig. Weil er ohne Chip und Halsband unterwegs war, gestaltet sie sich die Suche nach seinem Besitzer schwierig.

Ähnlich verhält es sich mit Border-Collie-Mischling "Charly". Der drei bis vier Jahre alte Hund musste sogar das Weihnachtsfest hinter Gittern verbringen, weil er am 23. Dezember freilaufend in Eils- leben gefunden wurde. Nun hat "Charly" genug von seinem Ausflug in die Freiheit und möchte lieber wieder nach Hause. Durch sein Fell besitzt der Collie-Rüde ein eindeutiges Markenzeichen: Denn "Charly" ist komplett schwarz - bis auf eine einzige weiße Pfote.

Die letzte im Bunde der Ausreißer ist Schäferhündin "Bonnie". "Sie wurde entdeckt, als sie zwischen Döhren und Grasleben auf einem Acker und dem angrenzenden Feldweg lief", erklärt Tierheim-Mitarbeiter Dirk Lehmann. "Bonnie" trug ein Kettenhalsband, aber keine Marke. Vom Wesen her ist die vier- bis fünfjährige Hündin lieb und anhänglich.

Daneben stehen auch mehrere Tierheim-Schützlinge zur Vermittlung bereit, die nicht mehr in ihr altes Zuhause zurückkehren können. Drahthaar-Foxterrier "Raudi" zum Beispiel lebt im Tierheim, weil seine ehemalige Besitzerin erkrankt ist und ihn deshalb abgeben musste. "Er ist ein lieber und lustiger Kerl, der sich gut mit anderen Tieren versteht. ¿Raudi\' mag Kinder und ist stubenrein", erläutert Dirk Lehmann. Der Rüde wurde im Oktober 2012 geboren. Er ist noch unerfahren und anderen Hunden gegenüber etwas aufdringlich.

Die zweijährige französische Bulldogge "Luna" ist im Umgang unkompliziert. Sie verträgt sich gut mit anderen Tieren, braucht aber viel Aufmerksamkeit und Zuwendung.

Mit rund elf Jahren hat Hunde-Oma "Trixi" bereits ein ehrwürdiges Alter erreicht. "Sie lebte bei einer älteren Dame, die sie aber aus gesundheitlichen Gründen nicht behalten konnte", so Dirk Lehmann. "Trixi" ist stubenrein und gut erzogen. Allerdings möchte sie ihren Lebensabend nicht im Heim verbringen und sehnt sich daher nach einer neuen Heimat - gern wieder bei älteren Leuten.

Wer sich für einen der Hunde interessiert oder den Besitzer eines Ausreißers kennt, erreicht das Tierheim unter 039058/3012.

www.tierheim-satuelle.de.

   

Bilder