Haldensleben (jk) l Ein erneuter Abwahlantrag gegen Guido Henke (Die Linke) als Stadtratsvorsitzender ist während der jüngsten Stadtratssitzung am Donnerstagabend gescheitert. Es war der mittlerweile dritte Versuch der Fraktion Freie Wähler/pro Althaldensleben, Henke seines Amtes zu entheben. Auch die FDP-Fraktion war ihrerseits im Sommer 2012 mit einem eigenen Abwahlantrag gegen Henke gescheitert. Einmal mehr wurden Henke Inkompetenz und fehlende Neutralität vorgeworfen. Auch würde er den Stadtrat als Verwaltungsorgan in der Ausübung seiner Kontrollfunktion blockieren, führte Regina Blenkle, Vorsitzende der Fraktion Freie Wähler/pro Althaldensleben, in ihrer Begründung zur Abwahl an. In geheimer Abstimmung sprachen 17 Ratsmitglieder Guido Henke auch weiterhin das Vertrauen aus, 9 stimmten dem Abwahlantrag zu.