Schon immer wurde beim Männergesangverein Concordia Neuenhofe viel Wert auf exakte Planung gelegt. Kurz vor der Wahl des neuen Vorstande ist deshalb der Terminkalender für 2014 schon prall gefüllt.

Neuenhofe l Die Sänger des Männergesangvereines (MGV) Concordia treffen sich am 14.März zu ihrer Jahreshauptversammlung, auf der auch ein neuer Vorstand gewählt wird. "Einige Vorstandsmitglieder wie Alfred Heeger und Norbert Riecke haben um ihre Entlastung gebeten, weil sie beruflich stark eingespannt sind. Zu ersetzen sind beide nur sehr schwer, waren sie in ihrem Ehrenamt doch sehr aktiv", schätzt Heiner Borkeloh ein, der im Verein für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Durch den Landeschorverband erfuhr der MGV kürzlich eine sehr hohe Wertschätzung, als er gebeten wurde, sich als Studiochor für die Prüfung junger Chorleiter am 6. April in Michaelstein (Harz) zur Verfügung zu stellen. "Wir fassen das als große Ehre auf, suchen jedoch auch noch Sponsoren, die es uns ermöglichen, die Reise zum Ort des Geschehens zu finanzieren", so Chorleiter Manfred Kohnert.

Die Veranstaltung der Stadt Haldensleben in Zusammenarbeit mit ihrer polnischen Partnerstadt zum 200. Jahrestag des Ersten Pariser Friedens wird der Concordia-Chor in historische Kostüme gehüllt musikalisch begleiten.

Die Concorden werden auch am Landeschorfest am 21. Juni in Salzwedel teilnehmen. Die besten Chöre des Landes wollen dort einen Einblick in ihr vielschichtiges künstlerisches Schaffen geben.

Kurz darauf beginnt in Neuenhofe die Festwoche zur offiziellen 650-Jahr-Feier. Ein Höhepunkt wird der historische Umzug sein, dem sich ein Sängertreffen auf dem Festplatz anschließt. Gegen Ende des Konzertjahres, bevor die Vorbereitung der Weihnachtsauftritte (Haldensleben, Bülstringen und Neuenhofe) beginnen, stimmt sich der MGV für einen Auftritt bei den Magdeburger Chorfesttagen ein. "Bisher durften wir nur am letzten Tag singen, erstmals in diesem Jahr treten wir aber schon am Sonnabend, 11. Oktober, auf. Das haben wir als große Anerkennung unserer Leistung aufgefasst", betont Heiner Borkeloh.

"Sehr bedauert haben wir, dass andere Chöre bisher unseren Einladungen zu den Seminaren mit Ioan Suciu nicht gefolgt sind. Uns hat das Training mit dem ausgebildeten Gesangslehrer viel gebracht", hofft Manfred Kohnert auf mehr Gäste zum Seminar, das für den 25. Oktober geplant ist.

Natürlich gibt es auch noch andere Auftritte in diesem Jahr und auch die obligatorischen Arbeitseinsätze auf dem Neuenhofer Festplatz fehlen nicht.