Die Gemeinde Erxleben hat sich für die Aktualisierung und Modernisierung ihres Internetauftritts Unterstützung geholt. Der Förderverein für regionale Entwicklung aus Potsdam hilft jetzt auch bei der Neueinrichtung und Vernetzung von Institutionen aus der Gemeinde.

Erxleben l Wer mit der Zeit geht, braucht heutzutage einen ordentlichen Internetauftritt. Egal, ob Verein, Institution oder Unternehmen - ohne Zweifel ist ein zeitgemäßer Internetauftritt mit aktuellen Inhalten wichtiger denn je. Das weiß auch die Gemeinde Erxleben und hat sich deshalb eine eigene Plattform im Netz geschaffen.

"Eine Homepage ist Visitenkarte und Aushängeschild zugleich. Oft fehlen jedoch Geld, Zeit und nicht zuletzt die technische Kenntnis, um eine moderne Webpräsenz realisieren zu können", weiß Tobias Grüter. Dank der Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung, dessen Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit er ist, haben nun alle kommunalen und sozialen Einrichtungen, Schulen, Kindereinrichtungen, Vereine, Feuerwehren und Unternehmen aus der Gemeinde Erxleben die Möglichkeit, an einem Förderprogramm teilzunehmen. Das Pilotprojekt ermöglicht es, sich eine neue Internetseite gestalten oder einen bereits bestehenden Webauftritt überarbeiten zu lassen.

"Wir wollen in der Gemeinde die Betreuung auf breite Schultern legen", sagt Andreas Wolff, der sich anfangs allein um den Erxleber Internetauftritt kümmern musste. Daraus entstand die Idee, mit dem Förderverein zusammenzuarbeiten, der die aktuelle Webseite entwickelte.

In Stufe 2 geht es nun einen Schritt weiter. Beide Partner entschlossen sich, "Erxleben vernetzt" ins Leben zu rufen. Dabei hat es sich der Förderverein zur Aufgabe gemacht, die Seite zu vervollständigen. Das heißt, bislang noch leere Punkte sollen aufgefüllt und Vorhandenes nach neuesten Erkenntnissen überarbeitet werden, schildert der Erxleber Andreas Wolff den weiteren geplanten Fortgang.

Exklusiv für die Gemeinde werden vom Förderverein für regionale Entwicklung in den kommenden Monaten zehn geförderte Projektplätze für Interessenten aus Erxleben und den Ortsteilen angeboten. Bei einer zu erwartenden guten Annahme des Programms kann der Förderrahmen noch aufgestockt werden.

Bei der Erstellung helfen Auszubildende und Studenten der Fördervereins. Sie legen großen Wert darauf, dass die neue Seite einen auf die Anforderungen und Bedürfnisse des jeweiligen Projektpartners zugeschnittenen Aufbau mit individuellem Design erhält. "Natürlich stehen den Auszubildenden bei jedem Projekt immer erfahrene Betreuer zur Seite. Die hohe Qualität jeder Webseite muss sichergestellt sein", sagt Projektkoordinatorin Silvia Schubbert.

Einen weiteren Vorteil bietet das Verwaltungsprogramm der neuen Internetseite. Die Webseite kann nach der Fertigstellung mit einem einfach zu bedienenden Programm von jedem internetfähigen Computer aus eigenständig gepflegt und aktualisiert werden.

Die professionelle Webseitenerstellung wird vollständig gefördert und ist daher für alle Projektpartner kostenfrei. Lediglich die ab der Online-Schaltung entstehenden Gebühren für das Webseitenhosting über einen externen Dienstleister müssen übernommen werden. Die Gebührenhöhe kann dank der Bereitstellung von Fördermitteln zu günstigen Konditionen angeboten werden.

Bei Interesse an einer kompletten Neuerstellung einer Webseite oder an der Überarbeitung einer bestehenden Internetpräsenz, sollten sich Vertreter von Institutionen unverbindlich mit dem Förderverein für regionale Entwicklung in Verbindung setzen.

Kontakt zum Verein: Telefon 0331/55047400, Fax 0331/55047401, E-Mail: info@foerderverein-regionale-entwicklung.de, Internet: www.foerderverein-regionale-entwicklung.de